Wie spielt man Baccarat?

baccarat spielenSie sind mit James Bond-Filmen, Ocean’s Eleven und vielleicht Rainman aufgewachsen? In all diesen Filmen haben die Hauptdarsteller an den Tischen im Casino gespielt – und zwar Spiele, die damals unglaublich cool wirkten. Sogar James Bond hat in vielen seiner Filme Baccarat gespielt.
Chemin de fer ist sogar James Bonds Lieblingsspiel und war auch ein beliebter Zeitvertreib des englischen Königs Eduard VII. Sie wollten auf jeden Fall so wie James Bond Baccarat spielen und dabei mit Ihrem mobilen Endgerät richtig cool aussehen, oder? Vielleicht haben Sie sogar ab und zu mit Ihren Freunden eine Pokernacht veranstaltet, um dabei ein wenig Spaß zu haben, aber das war nicht genug. Heute könnten Sie jeden Abend eine Baccarat-Nacht auf Ihrem Tablet veranstalten. 

Paketbonus bis zu 900€ und 180 Freispiele

  • EXK

    Exklusives Casino

  • HOT

    Hot Casino

  • empf

    Empfohlenes Casino

  • Akzeptiert Spieler aus Deutschland

  • Smartphone & Tablet geeignet

Reihenfolge - 95/100

Online Baccarat Spiele - Tipps und Tricks

baccarat spielenBaccarat ist ohne Zweifel eines der beliebtesten und elegantesten Kartenspiele, das sowohl in landbasierten Casinos als auch in Online Casinos auf der ganzen Welt mit Begeisterung gespielt wird. Werfen Sie einen Blick auf die beliebtesten Baccarat-Spiele, die Sie online spielen können.

Spielen Sie Baccarat im Bethard Casino

Sie können aus einer breiten Palette von Online-Baccarat-Spielen wählen und sicher auf den von uns empfohlenen Casino-Websites spielen. Das Bethard Casino bietet die besten Casino Tischspiele, einschließlich exklusiver Spiele, die nirgendwo anders zu finden sind. Spieler haben Zugang zu allen Formaten von Baccarat Tischen wie 2D und 3D, Mobile und Live Dealer Baccarat. Melden Sie sich bei Bethard an und sichern Sie sich jetzt Ihren 50€ Bonus für das Live Casino!

Wenn Sie einen Film oder eine TV-Show gesehen haben, in der der Held in einem Casino spielt, haben Sie ihn wahrscheinlich Baccarat spielen gesehen.

 

 

Baccarat basiert auf einem alten Kartenspiel. Baccarat soll Gerüchten zufolge zufolge in Neapel im 16. Jahrhundert erfunden worden sein und der Name seinen Ursprung in einem neapolitanischen Dialekt haben, in dem Baccara Null bedeutet. Die Null bezieht sich dabei auf den Punktwert der Bildkarten im Spiel.

Dank der Popularität, die dieses elegante Kartenspiel im Laufe vieler Jahre in Casinos weltweit gewonnen hat, ist es auch außerhalb der Casinowelt sehr beliebt geworden. In einer gepflegten Kartenrunde spielt man Baccarat.
Selbstverständlich wird Baccarat in so gut wie allen Online Casinos heute ebenfalls angeboten. Und es wird auch dort immer beliebter. Baccara wird in zwei Hauptvarianten in den Spielbanken angeboten: Baccara chemin de fer und Baccara banque. Von diesen beiden Spielweisen existieren noch weitere Variationen. Es gibt inzwischen so viele verschiedene Variationen vom eigentlichen Baccarat Spiel, einschließlich dem mobilen Baccarat. Die meisten Spielversionen finden Sie an den Spieltischen im Live Casino. Baccarat wird auch Punto Banco genannt.

Der leitende Croupier wird beim Baccara Chef de partie oder Tailleur genannt; ihm steht der Changeur, der Jetons wechselt, zur Seite.


Wie man Baccarat spielt:

baccarat spielenBaccarat wird an einem Tisch gespielt, an dem nur die Einsätze des Spielers und des Dealers wichtig sind, oder von Punto (Spieler) und von Banco (Die Bank). Von daher der Name Punto Banco.

Baccarat ist ein ziemlich einfaches Kartenspiel, da es sehr wenig Strategie und Geschicklichkeit verlangt, stattdessen ist das Spiel stark vom Zufall abhängig. Ähnlich wie beim Roulette muss der Spieler wählen, wo er seinen Einsatz platzieren möchte und dann werden die Karten ausgeteilt.

Im Baccarat ist es also so, dass Spieler die Option haben, entweder auf den Spieler oder den Banker zu setzen. Wettende können auch darauf setzen, dass Spieler und Dealer in einem Unentschieden landen, aber diese Wette hat wenig Chancen auf einen Gewinn.
Man platziert die Einsätze in dem entsprechenden Wett-Kästchen auf dem Tisch, bevor der Dealer die Karten an die Spieler austeilt. Die Höhe des Einsatzes muss also schon festgelegt werden, bevor man die Karten sieht.  Insgesamt gibt es nur drei Wetten im Spiel zu berücksichtigen, ohne Option auf eine weitere oder zusätzliche Nebenwette.

Die Auszahlungsquoten für diese drei Wetten sind so:

•    Spieler-Wetten werden 1:1 ausgezahlt.
•    Banker-Wetten werden 1:1 ausgezahlt, aber mit einer 5% Kommission an das Haus.
•    Unentschieden werden in den meisten Casinos 8:1 ausgezahlt, und manchmal (aber selten) auch 9:1.

Spielverlauf

Im Baccarat ist das Ziel so nah wie möglich an die höchste Hand des Spiels - die 9 - zu kommen. Es gewinnt die Hand, die am nächsten an der 9 ist. 
Spieler wetten darauf, ob die Banker- oder die Spieler-Hand gewinnt oder auf ein Unentschieden. Sobald die Wetten platziert sind, können die Spieler nur beobachten, wie sich das Spiel entfalten wir.

1.    Der Dealer teilt zwei Karten an das Spieler-Feld und zwei Karten an das Banker-Feld aus.
2.    Der Dealer bewertet beide Hände in Abhängigkeit zu den Regeln des Baccarat-Spiels, inkl. Austeilung zusätzlicher Karten.
3.    Der Dealer kündigt an welche Hand bzw. Wette gewonnen hat.

 

Wie bewertet der Dealer die Spieler- und Banker-Hand?

Es ist nicht unbedingt notwendig für den Spieler zu verstehen, wie die Karten und Hände von dem Dealer bewertet werden. Dies ist in den Regeln Baccarat-Spiels festgelegt.

Der Gewinn kann verwirrend sein, aber einfach wird nur die letzte einzelne Ziffer des Gesamtwerts gezählt (wenn das Blatt mehr als eine Ziffer umfasst). Mit anderen Worten, wenn die Hand gleich 14 ist, ist die Hand insgesamt 4. Ass-Karten werden als 1 gezählt, während die 10 Karten- und die Bildkarten einen Wert von Null haben.

Ergeben die Karten in der Summe mehr als 10, so zählt nur der Wert über der 10; z.B. 8 8 = 16 gleich 6 Punkte.
Ergibt die Punktzahl 10 z.B. 7 3 = 10 so hat der Spieler 0 Punkte.

Eine direkte Acht auf der Hand zu haben nennt man einen Le Petit, eine natürliche 9 nennt man Le Grande. Wenn eine dieser Summen in den ersten zwei ausgegebenen Karten aufkommt, dann gewinnt der Le Petit oder der Le Grande, die Hand bleibt stehen und die Runde wird beendet. Mit gleichwertigen Karten gibt es ein Unentschieden, und das Spiel wird auch beendet.
 

 

Baccarat Tipps:

baccarat spielenDer Spieler kann wählen, ob er auf die Hand des Bankers oder auf die Hand des Spielers setzt. Der Dealer kann auch wählen, wo er wetten möchte, aber es ist üblich, dass der Dealer auf die Hand des Bankers setzt.

Um Baccarat mit Erfolg zu spielen, sollte der Spieler vor allem ein Wettsystem nutzen, immer seine Bankroll im Auge behalten und auch wissen, dass man nicht jede Runde wetten muss.

Bei der Wahl des Ortes, an dem eine Wette platziert werden soll, ist zu beachten, dass ein Hausvorteil von 1,24% auf der Hand des Spielers liegt und das Wetten auf die Hand des Bankers einen Vorteil von 1,06% hat. Wetten auf den Banker ist natürlich die beste Wette, aber es gibt auch die Möglichkeit, auf ein Unentschieden zwischen dem Spieler und dem Banker zu wetten, aber das hat einen massiven Vorsprung von 14,4%. Während sich diese Zahlen leicht ändern können, je nachdem, wo Sie spielen möchten, fällt die beste Wette immer auf den Banker.
 

Auswahl an Baccarat Spielen in unseren Online Casinos: