Der Glücksspielmarkt in Österreich ist monopolisiert und so ist der Online Casino Markt nicht reguliert. Doch dank übergreifenden europäischen Recht sind Spielern aus Österreich keine Grenzen gesetzt. Sie können einfach in Online Casinos mit gültigen europäischen Lizenzen spielen, ohne das sie sich dabei Sorgen machen müssen. 

Lizenzen

Spieler aus Österreich, sind auf der sicheren Seite, solange das Online Casino über eine gültige LIzenz aus einem EU-Mitgliedstaat verfügt, denn in diesem Fall greift das Gesetz der Dienstleistungsfreiheit der Europäischen Union. Dieses Grundrecht gewährt allen europäischen Kunden die Freiheit, Dienstleistungen aus weiteren Mitgliedsstaaten sicher und ohne Sorgen in Anspruch zu nehmen.

Mit einer europäischen Lizenz, haben Spieler auch alle europäischen Rechte auf ihrer Seite. Je nach Lizenz kann es jedoch kleine Unterschiede geben. Die mitunter bekannteste und meist genutzte europäische Lizenz ist die der MGA (Malta Gaming Authority). 

Malta Lizenz

malta-gaming-authorityAlle Online Casinos für Spieler aus Österreich mit einer Malta Lizenz werden von der MGA (Malta Gaming Authority) streng überwacht. Diese Casinos haben sich verpflichtet, die Rechte der Spieler dem Gesetz von Malta entsprechend zu schützen. Grundsätzlich kann jeder Spieler bei Unzufriedenheit oder Problemen jederzeit eine schriftliche Beschwerde an die autorisierte Person einlegen. Wird die Beschwerde unzureichend behandelt, kann der Spieler in der zweiten Instanz solch eine Beschwerde und alle relevanten Fakten an die MGA weiterleiten.

Die MGA Lizenz garantiert außerdem den Schutz von Spielergeldern, indem Spielergelder getrennt vom Geld des Casinos aufbewahrt werden und die Behörde nach eigenem Ermessen Einsichtsrechte über das gemeinsame Konto der Spielergelder ausüben kann.

Curacao Lizenz

Es gibt auch zahlreiche beliebte Casinos, die eine Lizenz außerhalb von Europa besitzen und damit den europäischen Sicherheitschecks entfallen. Meist handelt es sich bei Casinos für Spieler aus Österreich um ein Casino in Curacao. 

In Curacao gibt es zwei Lizenzgeber, die komplett separate Glücksspielkommissionen sind, obwohl beide von der Regierung Curacaos lizenziert sind.

  • Curacao E-Gaming (NV 1668/JAZ)
  • Curacao Antillephone (NV 8048/JAZ)

Bevor Du also eine Beschwerde bei einem Online Casino aus Curacao einreichen willst, musst Du in Erfahrung bringen von welchem Lizenzgeber das Casino reguliert wird. 

Curacao E Gaming

curacao-egaming-license-and-best-curacao-casinosUnterliegt das Casino der Curacao E Gaming Lizenz können Spieler eine Beschwerde per E-Mail oder Einschreiben senden:

  • E-Mail: info@gaming-curacao.com
  • Post: Postfach 840, Willemstad, Curacao

Bei Casinos aus Curacao kann es auch zu Betrugsfällen kommen, bei denen unzählige neue Dokumente angefordert werden und Deine Gewinne letztendlich nicht ausgezahlt werden. In diesem Fall bleibt Dir nicht viel übrig außer die Tatsache zu akzeptieren, denn der Lizenzgeber wird Dir da nicht viel weiterhelfen. Wenn Du also in Casinos aus Curacao spielst raten wir Dir nur die von uns geprüften Casinos zu besuchen, da wir bei Casinos ohne EU-Lizenz immer ausführliche Sicherheits Checks durchführen und nur Casinos aufnehmen, die vertrauenswürdig sind.

Curacao Antillephone NV Lizenz

antillephone-licence-curacaoGeht es um eine Beschwerde bei einem Casino mit der Curacao Antillephone NV müssen Spieler zuerst ein Vorbeschwerdeverfahren befolgen, denn sonst wird Ihr Fall gar nicht untersucht.

"Antillephone sollte nur von Spielern kontaktiert werden, wenn sie glauben, dass ein Betreiber gegen seine Lizenz verstößt. Alle Streitigkeiten mit einem Betreiber über eine Auszahlung, ein gesperrtes Konto, eine Verzögerung, defekte Funktionen usw. Wenn keine Lösung gefunden wird, können Sie sich an eine Reihe unabhängiger Stellen wenden, die auf der Casino Website aufgeführt sein sollten."

Das bedeutet, bevor Du eine Beschwerde beim Lizenzgeber einreichen kannst musst Du zuerst versuchen das Problem mit dem Online Casino selbst zu lösen. Speicher dabei alle Kommunikationen mit dem Casino, um das später dem Lizenzgeber vorweisen zu können. Sollte das Problem nicht mit dem Casino gelöst werden können, kannst Du eine E-Mail an die folgende Adresse senden.

Beschwerden@gaminglicences.com

Was sollte eine Beschwerde enthalten? 

Um eine effektive Beschwerde einzureichen, sollten Spieler folgende Informationen bereitstellen:

  1. Deine persönlichen Daten:
    1. Name (Vorname(n),Nachname)
    2. Wohnsitzland
    3. Geburtsdatum
  2. Die Beschwerdestelle muss enthalten:
    1. Casinoname (wenn möglich mit Lizenznummer)
    2. Ihr Login (Benutzername) und Ihre E-Mail-Adresse für das Online-Casino Konto
    3. Beschreibung des Vorfalls (einschließlich des Geldbetrags).
  3. Hänge die E-Mail-Dateien (Screenshot-Bilder oder E-Mail-Korrespondenz) an, die beweisen, dass Du bereits versucht hast, das Problem mit dem Casino zu lösen.

So blockierst Du Online Casino Seiten

In schweren Zeiten können wir selbst im Online Casino und bei Sportwetten unsere Kontrolle verlieren. Deshalb ist es wichtig für die unter uns, die ihre Gewohnheiten nicht unter Kontrolle halten können, hier zu handeln und bestimmte Online Casinos zu sperren. Damit Du nicht in Versuchung gerätst und weiter Geld verlierst.

In Österreich, aber auch in allen anderen Ländern, haben Spieler/ -innen die Möglichkeit, auf Webseiten einen Selbstauschluss zu betrantragen. Alternativ kannst Du Websites auch eigenständig blockieren und so für Dich unzugänglich machen. Bei einem Selbstausschluss kannst Du entscheiden, zwischen einen kompletten Ausschluss (Grund: Spielsucht) oder einen temporären (bis zu 9 Monaten) und nach Ablauf der Frist dann entscheiden, ob Du weiter spielen möchtest oder vielleicht doch Hilfe brauchst, um Deine Gewohnheiten in Griff zu kriegen. 

Aber nicht nur Du kannst das tun, sondern auch Menschen, die Dir nahestehen, können ein Konto zugunsten eines betroffenen Spielers sperren.

Wichtig ist, dass Du weißt, wann Du ein Online Casino sperren musst und dass Du diese Verpflichtung nicht brichst, indem Du dich einfach in einem anderen Online Casino anmeldest. Ein Block sollte beibehalten und bei Bedarf erweitert werden.

So löscht Du ein Online Casino Konto 

Manchmal wollen wir nicht, dass unsere Daten auf einer Website bleiben oder wir haben einfach unseren Geschmack geändert, also wollen wir ein Online Casino Konto löschen. Das ist uns allen schon passiert, deshalb ist es ziemlich häufig. Es gibt also keinen Grund, sich vor dem Löschen eines Casino Kontos zu fürchten, denn es sollte ganz einfach sein.

Zunächst einmal sollte das Online Casino selbst den Prozess für den Spieler oder die Spielerin, der oder die sein oder ihr Konto löschen möchte, einfach gestalten. Es sollte keine unnötigen Schritte geben, die darauf hindeuten könnten, dass das Casino die Spieler nur registrieren will.

Ein Online Casino, das diesen Bedarf nicht hat oder es den Spielern leicht machen will, wird die Schaltfläche "Konto löschen" in das Profil einfügen. Auf diese Weise kann der Spieler selbst sein Konto in wenigen Minuten löschen, ohne Tage damit zu verbringen.

Dann sollte es auch immer die Möglichkeit geben, den Kundenservice direkt zu kontaktieren, wo ein Agent in der Lage sein sollte, dein Spielerkonto zu löschen. Wenn das nicht der Fall ist, dann ist sofort klar, dass das Online Casino auf dubiose Weise arbeitet. Vor allem, weil laut Gesetz jeder Spieler das Recht hat, seine Daten bei einem Anbieter zu löschen.

Ein Rat, den wir Dir geben können, ist, immer darauf zu achten, dass das Online Casino beim Löschen Deines Kontos auch Deine persönlichen Daten löscht. Auf diese Weise erhältst Du keine Benachrichtigungen mehr vom Casino oder von Schwestercasinos.

Was passiert mit meinen Online Casino Gewinnen, wenn mein Konto geschlossen wird?

Das hängt davon ab, ob Dein Konto vorübergehend geschlossen wurde, aus Versehen oder weil Du einen Betrug begangen hast. Da Online Casinos seriöse Unternehmen sind, liegt es in ihrem Interesse, jede Art von Manipulation oder Betrug an Spielern zu vermeiden.

Ein Beispiel wäre, wenn ein Spieler ein Konto als Minderjähriger anmeldet. Oftmals benutzen diese Spieler die Identität eines Erwachsenen, um ihre Konten zu verifizieren und das Geld aus dem Online Casino zu bekommen. Das ist natürlich illegal und hat ernste Konsequenzen. Wenn also ein solches Konto von einem Mitarbeiter des Casinos entdeckt wird, wird es dauerhaft geschlossen, ohne dass die Gewinne an den Spieler ausgezahlt werden.

Wenn in einem anderen Fall Dein Konto durch Selbstausschluss vorübergehend geschlossen wurde, dann werden deine Gewinne auf Deinem Konto gespeichert. Du kannst dann wieder auf sie zugreifen, sobald der Selbstauschluss vorbei ist. Das kann Wochen oder sogar Monate dauern, aber Deine Gewinne werden trotzdem gespeichert, sodass Du sie zu keinem Zeitpunkt verlierst.

Am besten wendest Du dich jedoch an Dein Online Casino, damit Du weißt, was in jeder möglichen Situation mit Deinen Gewinnen passiert. Natürlich musst Du sicher sein, dass Du keinen Betrug begangen hast.

Ein sehr seltener Fall ist, dass das Online Casino in Österreich oder der Region, in der du dich befindest, geschlossen ist. In diesem Fall ist es nicht so, dass Dein Konto geschlossen wurde, sondern dass Du dich nicht mehr aus Deiner Region einloggen kannst. Dies wird jedoch in der Regel im Voraus vom Casino mitgeteilt. Wenn dies der Fall ist, das Casino aber keine Vorankündigung gemacht hat, dann wende dich am besten an die Glücksspielbehörde, die dieses Casino lizenziert hat, und sie kann Dir helfen, Deine Gewinne zurückzubekommen, wenn Dein Konto zu Unrecht geschlossen wurde.