hall of gods, netent, jackpot

Die Götter müssen verrückt sein… anders ist es nicht zu erklären, dass sie schon wieder einen unserer ihnen nicht würdigen Kreaturen zum Millionär gemacht haben. Der glückliche Gewinner wurde von ihnen in Hall of Gods einem Slot von NetEnt mit progressiven Jackpot mit über 2,7 Millionen Euro, genau gesagt mit 2.701.181,00 Euro beschenkt. Wir vermuten, dass dies die Rache der Götter an allen Zockern ist, bei denen sich zur Zeit alles nur um Fußball dreht. So haben sie beschlossen die Ausnahmen reich zu beschenken.

Wer der glückliche Gewinner oder die glückliche Gewinnerin ist, steht noch im Dunklen. Dass es aber einen Gewinner, oder eben eine Gewinnerin gibt steht außer Frage. Der Hall of Gods Mega Jackpot ist vergangene Woche am Freitag von über 2,5 Millionen auf unter 1 Million gecrasht. Da wir aber nicht an der Börse sind, wo es durchaus Berg- und Talfahrten oder auch mal einen Crash geben kann, sondern im Online Casino, ist der „Absturz“ des Mega Jackpots ein Indikator, dass es einen neuen Millionär in unseren Reihen gibt. 
 

2,7 Millionen ist nicht das Ende der Fahnenstange

Der Gewinner kann sich aber wahrscheinlich nicht nur auf den riesigen 2,7 Millionen Pott freuen. Denn wenn wir richtig liegen gibt es von NetEnt nochmal sage und schreibe 350.000,00 Euro als Geschenk obendrauf. Das würde den gewinn dann auf über 3 Millionen anheben. Der Gewinn liegt im Übrigen unter dem Durchschnitt, der über die Jahre hinweg bei diesem Automaten gewonnen wird. Dieser liegt nämlich bei 5.701.714 Euro. Der höchste Gewinn der jemals bei Hall of Gods geholt wurde stammt aus dem Jahr 2015. Im Betsson Online Casino wurde der Rekord Jackpot mit €7.820.888 geholt, der auch heute noch seine Gültigkeit hat. 
 

NetEnt schenkt Jackpot Gewinnern Extra Kohle

Die €350.000 Euro Extra kommen nicht von irgendwo her. NetEnt hat beschlossen die WM-Promos nicht nur in den Händen der Online Casinos zu lassen. Seit dem der Ball in Russland rollt haben NetEnt eine Aktion bei Hall of Gods und Mega Fortune laufen. Bei ersterem legte der Entwickler dieser beiden mit progressiven Jackpot ausgestatten Slot 350.000 Euro für den Fall, dass jemand den Jackpot knackt obendrauf, bei Mega Fortune sind es sogar €650.000!!!

Der erste Pott wurde jetzt also offensichtlich geknackt und ein noch nicht bekannter Gewinner kann sich über mehr als 3 Millionen Euronen freuen. Der Mega Fortune Jackpot ist allerdings noch im Spiel. Zurzeit bewegt er sich knapp unterhalb der 3 Millionen-Grenze. Das grandiose an der NetEnt Aktion ist aber, dass diese auch nach der WM in Russland weitergeht, bis die 650.000 Euro an den Mann oder die Frau gebracht worden sind.

 

Zahlenspiele mit Millionen

Mega Fortune ist ohnehin zusammen mit Mega Moolah von Microgaming als die Millionärsmacher bekannt. Die beiden sind regelmäßig in den Schlagzeilen und wechseln sich bei den Rekorden ab. Mega Fortune ist der momentane Spitzenreiter mit dem größten Gewinn aller Zeiten. Dieser liegt bei fast unglaublichen €17.860.868. Seit es diesen Automaten in den Online Casinos gibt hat er nicht weniger als 45 neue Millionäre generiert. Durchschnittlich sind es über 4 Millionen auf die sich der Gewinner freuen kann. Statistisch gesehen wird der Jackpot alle 10 Wochen geknackt. Wenn es einen unglücklichen Gewinner gibt, dann stammt dieser aus England. Ein englischer Zocker räumte den kleinsten Mega Fortune Jackpot aller Zeiten ab und ging mit „nur“ 657.050 Euro nach Hause. Wenn der Jackpot von Mega Fortune geknackt ist, wird er auf 250.000 Euro zurückgesetzt. 

Mega Moolah von Microgaming kreierte seit 2009 insgesamt 49 Millionäre. Die Rekordausschüttung liegt bei 13.121.882 Euro. Nach dem Gewinn startet der Pot jedoch höher als bei den Slots von NetEnt. So ist der Pot mit mindestens 1 Million gefüllt. Der Durchschnitt der Gewinne liegt bei 4,3 Millionen.

Hall of Gods hat im Gegensatz nur 16 Mal den Mega Jackpot seit 2010 vergeben. Nach einem Gewinn wird der progressive Jackpot ebenso auf 250.000 gesetzt. Allerdings liegt hier der durchschnittliche Gewinn mit 5.7 Millionen um einiges höher als bei den anderen beiden. Aufgrund des niedrigeren Bekanntheitsgrades wird er aber im Durchschnitt nur etwa alle 24 Wochen geknackt.