Unser Engagement für verantwortungsbewusstes Glücksspiel

Für die meisten Menschen ist es nur ein netter Zeitvertreib, doch für Manche kann das Glücksspiel zu einem ernsten Problem werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich selbst und Ihren Angehörigen durch Ihre Spielweise nicht schaden. Unser Abschnitt über verantwortungsbewusstes Glücksspiel liefert Ihnen Tipps, wie Sie das Glücksspiel auf sichere Weise genießen können. Dort finden Sie auch Informationen über globale Hilfsorganisationen und weitere Ressourcen, falls Sie oder jemand, den Sie kennen, Unterstützung benötigt.

verantwortungsvoll spielen

CasinoTopsOnline – Unser Einsatz für verantwortungsvolles Glücksspiel 

Bei CasinoTopsOnline setzten wir uns für sicheres und verantwortungsbewusstes Glücksspiel ein und sorgen mit mehreren Initiativen dafür, Ihnen alle Informationen und Tools für ein sicheres Spielerlebnis zur Verfügung zu stellen.

Zu diesen Initiativen zählt die ausschließliche Präsentation von seriösen Casinos mit gültiger Lizenz, die Bewertung der Casinos durch unser Rating-Verfahren CasinoTopsOnline TrustScore und die Bereitstellung von Hilfen und Tipps, damit Sie sicher online spielen können.

Was ist verantwortungsvolles Glücksspiel?

Verantwortungsvolles Glücksspiel (Responsible Gambling) bedeutet, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um eine Minimierung des Risikos problematischer Glücksspielerlebnisse zu erreichen. Seriöse Casinos bieten Ihnen zahlreiche Tools und Informationen darüber an, wie Sie Ihr Glücksspiel dort so gestalten können, dass es sicher ist. Mehrere Aufsichtsbehörden, darunter die Malta Gaming Authority und die United Gambling Commission, sorgen dafür, dass die Vorschriften in Bezug auf verantwortungsvolles Glücksspiel von den Casinos eingehalten werden. Dazu gehört, dass die Casinos den Spielerinnen und Spielern obligatorische Tools und Limits anbieten und Identitätsprüfungen durchführen müssen.

Tipps für Online-Wetten

Das Beherzigen der nachfolgenden Tipps kann Ihnen zu einem sicheren Glücksspielerlebnis verhelfen:

  • 1. Spielen Sie zum Spaß. Glücksspiel sollte nicht als Einkommensquelle dienen
    Glücksspiel ist keine Methode, um Geld zu verdienen; langfristig verdient nur das Casino daran. Glücksspiel sollte eine Freizeitbeschäftigung sein. Wir empfehlen Ihnen, das Glücksspiel mit anderen Hobbys zu kombinieren, damit es nicht Ihre einzige Freizeitbeschäftigung ist.
  • 2. Spielen Sie nur, wenn Sie es sich leisten können, das eingesetzte Geld zu verlieren
    Bei Ihren monatlichen Ausgaben sollten Sie auch Geld für Glücksspiel einplanen. Wenn Sie kein Geld für Glücksspiel beiseitelegen können, sollten Sie kein Geld verwenden, das Sie für notwendige Ausgaben wie Miete, Rechnungen, Lebensmittel und Medikamente benötigen. Leihen Sie sich für das Glücksspiel niemals Geld von anderen Leuten.
  • 3. Jagen Sie Ihren Verlusten nicht hinterher
    Wenn Sie eine Pechsträhne haben, ist es am besten, aufzuhören. Wenn Sie Ihren Verlusten hinterherjagen mit dem Ziel, einen Teil des Geldes zurückgewinnen, könnte dies zu noch größeren Verlusten führen. Dies könnte Sie frustrieren und verärgern, was es Ihnen wiederum erschweren würde, sich zu konzentrieren und rationale Entscheidungen zu treffen.
  • 4. Setzen Sie sich vor Spielbeginn ein zeitliches und finanzielles Limit
    Wenn Sie sich schon im Voraus ein zeitliches und finanzielles Limit setzen, können Sie die Kontrolle darüber behalten, wie viel Zeit und Geld Sie für das Glücksspiel aufwenden. Sobald Sie Ihr Zeitlimit oder Ihr Einzahlungs-/Verlustlimit erreicht haben, sollten Sie das Glücksspiel beenden. Zudem ist es empfehlenswert, Pausen einzulegen, damit Sie die Zeit nicht aus den Augen verlieren.
  • 5. Spielen Sie nicht unter Alkoholeinfluss
    Ein gutes Urteilsvermögen und ein klarer Kopf sind wichtig, damit das Glücksspiel sicher bleibt. Wenn Sie unter Alkoholeinfluss spielen, verlieren Sie leichter die Kontrolle und treffen irrationale Entscheidungen.

Selbsthilfe

Liste mit hilfreichen Tools, um beim Spielen die Kontrolle zu behalten 

  • Einzahlungslimits – Mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Einzahlungslimits können Sie kontrollieren, wie viel Geld Sie auf Ihr Casino-Konto einzahlen. Diese Limits können Sie erhöhen, reduzieren oder aufheben.
  • Verlustlimits – Mit einem Verlustlimit können Sie vor Spielbeginn festlegen, wie hoch Ihr Verlust maximal sein darf.
  • Reality Checks – Regelmäßige Benachrichtigungen helfen Ihnen, die Zeit im Auge zu behalten.
  • Budgetrechner –Mithilfe des Rechners können Sie ermitteln, welchen Betrag Ihres Einkommens Sie für Glücksspiel ausgeben.
  • Session-Limit – Mit einem Session-Limit können Sie festlegen, wie lange Sie eingeloggt bleiben. Sobald das Session-Limit erreicht ist, werden Sie von Ihrem Casino-Konto abgemeldet.
  • Selbsteinschätzung – Mithilfe eines Fragebogens können Sie herausfinden, in welchem Maße Ihr Leben durch das Glücksspiel beeinträchtigt wird.
  • Selbstausschluss – Sie können einen Casino-Betreiber bitten, Sie für mindestens sechs Monate vom Glücksspiel auszuschließen. Sie können sich auch für einen dauerhaften Selbstausschluss entscheiden; diese Option lässt sich nicht mehr rückgängig machen.

Anzeichen für problematisches Glücksspiel erkennen

Probleme mit dem Glücksspiel entwickeln sich schleichend, wodurch es schwierig wird, rechtzeitig zu erkennen, ob Sie ein Problem haben. Nachfolgend finden Sie die häufigsten Anzeichen für problematisches Glücksspiel, wobei diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:

  • Unfähigkeit aufzuhören: wenn Sie unbedingt weiterspielen wollen und deshalb nicht zur Arbeit oder Uni gehen oder andere Termine verpassen.
  • Verlusten hinterherjagen: wenn Sie davon überzeugt sind, dass das Glück sich bald wendet und Sie Ihren Verlust zurückgewinnen.
  • Angehörige und Freunde belügen: wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Glücksspielaktivitäten verheimlichen zu müssen, indem Sie zum Beispiel Spieltransaktionen verbergen oder verschweigen, wieviel Zeit Sie tatsächlich mit Online-Glücksspiel verbringen.
  • Irrationales Verhalten: wenn Ihre Persönlichkeit sich scheinbar grundlos verändert und Sie beispielsweise Stimmungsschwankungen haben oder jähzornig werden, insbesondere nach einer Glücksspiel-Session.
  • Geldprobleme: wenn Ihre finanzielle Lage sich verschlechtert oder Sie sich für Ihre Glücksspielaktivitäten Geld geliehen haben, das Sie nicht zurückzahlen können.

Minderjährige vor Glücksspielen schützen

Für Minderjährige sind Glücksspiele verboten. Bezüglich des Mindestalters für Glücksspiele gelten je nach Land oder Region unterschiedliche Vorschriften. In Österreich liegt das Mindestalter für Glücksspiel bei 18 Jahren.

Casinos sind dazu verpflichtet, zu kontrollieren und zu verhindern, dass Minderjährige Glücksspiel betreiben. Um eine Lizenz zu erhalten, muss ein Casino nachweisen, dass es Verfahren zur Identitätsüberprüfung und Alterskontrolle eingeführt hat. Mit der Identitätsüberprüfung wird sichergestellt, dass die Identität des Spielers oder der Spielerin echt ist und dass die für das Glücksspiel verwendeten Mittel aus einer legalen Quelle stammen. Das Casino verlangt einen Identitätsnachweis, zum Beispiel den Personalausweis, Reisepass oder Führerschein. Mithilfe dieser Dokumente kann das Casino überprüfen, ob der Spieler das erforderliche Mindestalter erreicht hat.

Tipps zum Schutz von Minderjährigen vor Online-Glücksspielen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Minderjährige am Glücksspiel hindern können.

  • 1. Loggen Sie sich stets aus Ihrem Konto aus und speichern Sie keine Passwörter oder Zahlungsdaten. Dies ist umso wichtiger, wenn die Geräte, auf denen Sie spielen, auch von Minderjährigen benutzt werden.
  • 2. Verwenden Sie Parental-Control-Apps; mit solchen Kinderschutz-Apps können Sie sicherstellen, dass Minderjährige keinen Zugriff auf Glücksspiel-Webseiten und andere ungeeignete Inhalte erhalten.
  • 3. Begrenzen Sie die Zeit, die Kinder online verbringen dürfen, und lassen Sie sie das Internet nach Möglichkeit nicht unbeaufsichtigt benutzen.
  • 4.  Informieren Sie Ihre Kinder über die Gefahren des Glücksspiels für Minderjährige.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, Webfilter und Website-Blocker einzusetzen, die Minderjährigen den Zugang zu bestimmten Internetseiten verwehren. Dazu zählen beispielweise:

Net Nanny

Net Nanny schützt Minderjährige beim Internetsurfen vor Erwachsenen-Content und bietet zudem die Möglichkeit, die Bildschirmzeit zu begrenzen und bestimmte Apps und Websites zu blockieren.Netnanny logo

Cyber Sitter

Cyber Sitter blockiert Erwachsenen-Content und sorgt für kindersichere Suchmaschinen.Cyber sitter logo

Cyber Patrol

Cyber Patrol sorgt im Zusammenspiel mit Content Watch und NetNanny dafür, dass Minderjährige keinen Zugang zu ungeeigneten Inhalten und Glücksspielseiten haben.Cyber patrol logo

Kidlogger

Kidlogger ermöglicht die Blockierung von bestimmten Apps und die Überwachung der Internetaktivitäten Ihrer Kinder.Kidlogger logo


Qustodio

Qustodio überwacht die Suchanfragen Ihrer Kinder, kontrolliert die Bildschirmzeit und beschränkt den Zugang zu Spielen.Qustodio logo

Gamblock

Gamblock blockiert automatisch Glücksspielseiten, auch solche, die kurz zuvor aufgerufen wurden.Gamblock logo

Hilfszentren

Wo gibt es Hilfe?

Der erste Schritt ist die Erkenntnis, dass Sie oder jemand, den Sie kennen, ein Problem haben. Wichtig ist, sich klarzumachen, dass es keine Schande ist, sich Hilfe zu holen. Es gibt mehrere Organisationen, die Ihnen bei sämtlichen Fragen hilfreich zur Seite stehen.

Unterstützung für Spielsüchtige in Österreich

Wenn Ihre Glücksspielaktivitäten belastend für Sie werden, können Sie als Maßnahme den Selbstausschluss wählen, indem Sie sich zum Beispiel bei GamStop herunterladen, um den Zugang zu Glücksspiel-Websites und -Apps zu blockieren. Darüber hinaus können Sie sich auch an die nachfolgend aufgeführten Organisationen wenden.

Spielsuchthilfe

www.spielsuchthilfe.at Alle Angebote der Spielsuchthilfe sind kostenlos. Terminvereinbarungen unter (01) 5441357 oder therapie@spielsuchthilfe.at Nach einer telefonischen Voranmeldung nehmen Spieler/innen an zwei zusammenhängenden Terminen einer Orientierungs-Kleingruppe teil Für Frauen mit Glücksspielproblemen und für türkisch-sprachige Betroffene werden gesonderte Termine angeboten. Angehörige Spielsüchtiger erfahren am Telefon/per Email den Termin der nächsten geleiteten Angehörigengruppe an der sie ohne Voranmeldung teilnehmen können. Abhängig von der individuellen Ausgangslage des/der Betroffenen wird das weitere Vorgehen auf den jeweiligen Fall abgestimmt.

Sicheres Glücksspiel

Glücksspiel kann süchtig machen. Bitte achten Sie unbedingt darauf, verantwortungsvoll zu spielen und mit dem Spielen aufzuhören, wenn es keinen Spaß mehr macht. Wenn Sie Anzeichen für problematisches Glücksspielverhalten bemerken, empfehlen wir Ihnen dringend, sich Hilfe zu suchen.

Einzelnachweis:

Tamara Julchen
Casino Spezialist Tamara Julchen verified symbol
gmail linkedin 55 Artikel
Ich heiße Tamara Julchen und ich lernte Marketing in der Reisebranche in Malta bevor ich Anfang 2020 zu GiG stieß. Jetzt arbeite ich mit Begeisterung in der Redaktion von CasinoTopsOnline Österreich und teile gerne mein Wissen und meine Erfahrungen mit unseren Lesern. Ich bin für Casino Testberichte in Österreich, in der Schweiz und in Deutschland zuständig. Ich überprüfe für Sie jedes Casino ausführlich und stelle Ihnen die besten Angebote vor.

geprüft von Rudolf Böhm

Casino Spezialist Ich heiße Rudolf Böhm und bin von Beruf Journalist. Ich habe in Köln Wirtschaftswissenschaft studiert. Meine Leidenschaft sind jedoch Online Casinos und so schreibe ich hauptsächlich für CasinoTopsOnline Österreich und versorge unsere Leser mit Testberichten und aktuellen Nachrichten rund um das Glücksspiel. Bei Online Casinos Österreich weiß ich als passionierter Spieler genau, auf was es ankommt! weiterlesen