FAQs zum sicheren Spielen

Last Updated: 7. November 2023

geprüft von Petra Zeitz

Chefredakteur Ich bin Petra Zeitz und teste für Sie Online Casinos in Deutschland. Als Journalistin arbeite ich seit vielen Jahren im iGaming Bereich. Zuvor veröffentlichte ich Bücher und produzierte Content für Webseiten. Bei CasinoTopsOnline bin ich für den deutschsprachigen Inhalt des Casino-Ratgebers verantwortlich. Nachdem ich über Videospiele und Musik geschrieben habe, beschloss ich, die Welt der Online-Casinospiele weiter zu untersuchen. Da sich die Branche ständig verändert, gibt es, meiner Meinung n... weiterlesen
Problem Gambling FAQs

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit Glücksspielen ist in der Branche von entscheidender Bedeutung, besonders in Zeiten, in denen Online-Casinos problemlos zugänglich und ständig verfügbar sind. Es ist von zentraler Bedeutung zu begreifen, dass verantwortungsvolles Spielen nicht nur bedeutet, Spielunterbrechungen einzuführen und Budgets festzulegen, sondern auch die Erkennung und Vermeidung von Spielsucht beinhaltet. Daher sollten nicht nur die Casino-Betreiber und Spielanbieter, sondern auch die Spieler selbst proaktiv werden, um sich über dieses Thema zu informieren und problematisches Spielverhalten zu verhindern.

Was versteht man unter verantwortungsvollem Glücksspiel?

Bei verantwortungsvollem Spielen oder sogenanntem Safer Gambling geht es darum, dass Sie als Spieler aktiv Verantwortung übernehmen. Dazu gehört das Einlegen von Pausen während des Spielens, das Festlegen von Zeitlimits für Ihre Spielzeit und das Festlegen von Geldlimits, damit Sie nur mit einem Betrag spielen, den Sie sich leisten können zu verlieren. Sie sollten Glücksspiel nicht als Einkommensquelle sehen, sondern vielmehr als eine unterhaltsame Freizeitbeschäftigung. Wenn Sie diese Maßnahmen ergreifen, können Sie problematisches Glücksspiel verhindern und Ihre Casino-Erfahrungen auf sichere und kontrollierte Weise genießen.

Wie spielt man verantwortungsbewusst im Online Casino?

Beim verantwortungsvollen Glücksspiel geht es darum, dass Sie das Spiel als Unterhaltung betrachten und finanziell tragbar halten. Ein wichtiger Ratschlag ist, dass Sie Glücksspiel nicht als Einkommensquelle sehen und nur mit Geld spielen, dessen Verlust Sie verschmerzen können, um Ihre finanzielle Lage nicht zu gefährden. Dabei geht es nicht nur um Ihre Finanzen, sondern auch um Ihr allgemeines Wohlergehen. Viele seriöse Casinos bieten Funktionen an, mit denen Sie Ihre Ausgaben und Spielzeit begrenzen können. Zusätzlich ist es ratsam, das Glücksspiel in Ihren Alltag zu integrieren und Zeit für andere wichtige Aktivitäten zu finden, die Ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit zugutekommen.

Woran kann man erkennen, ob ein Freund oder man selbst der Spielsucht verfallen ist?

Es gibt einige Aspekte, die Sie hinsichtlich Ihrer eigenen potenziellen Spielsucht bewerten können, beispielsweise:

Persönliche Bedenken bezüglich Ihres Glücksspielverhaltens, Schwierigkeiten im Alltag, die durch das Spielen entstehen. Das Gefühl mehr Geld eingesetzt zu haben, als man sich leisten kann.
Versuche, zuvor verlorenes Geld zurückzugewinnen. Das Verbergen Ihrer Spielgewohnheiten vor Freunden und Verwandten.

Falls Sie einen vertraulichen Dienst suchen, um festzustellen, ob Sie spielsüchtig sind, bietet Check-dein-spiel eine Selbsteinschätzung an. Sie können diese ausfüllen und erhalten daraufhin Rückmeldung und Unterstützung bezüglich Ihrer Ergebnisse.

Beschränkt sich die Spielsucht auf Spiele wie Poker und Spielautomaten?

Spielsucht kann auch andere Formen des Glücksspiels wie Lotterien, Sportwetten, Bingo, Online-Glücksspiele und sogar Videospiele umfassen.

Ist die Spielsucht nur ein finanzielles Problem?

Ganz und gar nicht, denn es handelt sich um zwei verschiedene Probleme, die jedoch Hand in Hand gehen. Spielsucht wird als ein emotionales Problem betrachtet, das zu finanziellen Problemen führen kann und umgekehrt. Bei Spielsucht liegt das Hauptproblem in der Unfähigkeit der Betroffenen, das Glücksspiel zu beenden, wenn dies aufgrund ihrer unkontrollierten Spielsucht erforderlich ist.

Welche Faktoren sollten bei der Festlegung von Grenzen für verantwortungsbewusstes Glücksspiel berücksichtigt werden?

Wenn Sie ein Konto in einem seriösen Online-Casino eröffnen, haben Sie die Möglichkeit, bestimmte Grenzen zu setzen, um Ihr Spielverhalten zu kontrollieren. Diese Grenzen beziehen sich hauptsächlich auf Zeit und Geld. Ein Zeit- oder Sitzungslimit begrenzt die Dauer, die Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums, wie einem Tag oder einem Monat, spielen können. Es ist wichtig, ehrlich zu reflektieren, wie viel Zeit Sie komfortabel in Online-Casinos verbringen können. Einzahlungslimits unterstützen Sie dabei, den maximalen Betrag festzulegen, den Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums auf Ihr Konto einzahlen können. Verlustlimits regulieren den maximalen Betrag, den Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums verlieren können, und weitere Einsätze werden begrenzt, sobald dieses Limit erreicht ist. Einsatzlimits begrenzen die Höhe der Einsätze, die Sie innerhalb eines festgelegten Zeitraums platzieren können. Es ist entscheidend, dabei stets den finanziellen Rahmen im Auge zu behalten.

Warum macht Glücksspiel süchtig und sollte überwacht werden?

Beim Spielen von Casinospielen wie Spielautomaten besteht die Gefahr, dass man in bestimmte Muster verfällt und den Nervenkitzel neuer Runden oder die Möglichkeit auf lukrative Gewinne sucht. Dies kann das Belohnungssystem im Gehirn aktivieren und zu süchtigem Verhalten führen. Zwanghaftes Spielen kann dazu führen, dass man immer wieder Einsätze tätigt, die zu erheblichen Verlusten führen, die eigenen Ersparnisse aufzehren und Schulden verursachen können.

Wie kann ich meine Spielsucht überwinden?

Die Überwindung einer Spielsucht ist ein schwieriger Prozess und erfordert oft professionelle Hilfe sowie die Unterstützung von Familie und Freunden.

Wer ist für sicheres Glücksspiel verantwortlich?

Die Verantwortung für die Gewährleistung sicherer Glücksspielpraktiken liegt bei der gesamten Glücksspielbranche, sowohl bei Online- als auch bei Offline-Anbietern. Dazu gehören Regulierungsbehörden, einzelne Betreiber und andere Interessengruppen. Die Betreiber sind unmittelbar dafür verantwortlich, dass verantwortungsvolle Spielpraktiken von allen Beteiligten, einschließlich Aufsichtsbehörden, Plattformanbietern, Anbietern von Casinospielen und Spielern, respektiert und verstanden werden. Die Plattformanbieter sind dafür verantwortlich, ihre Softwareprodukte in ein umfassendes Managementsystem einzubetten, das ein sicheres und faires Spielerlebnis bietet.

Was ist das gesetzliche Mindestalter für Glücksspiele in einem Online Casino?

Das gesetzliche Mindestalter für Glücksspiele in Europa beträgt in der Regel 18 Jahre, so auch in Deutschland.

Neigen lediglich schwache oder unverantwortliche Personen zu Spielsucht?

Das ist nicht unbedingt der Fall. Vielmehr werden Glücksspielsüchtige häufig als verantwortungsbewusste und willensstarke Personen eingestuft. Wenn sich das Glücksspiel in eine Sucht verwandelt, hängt dies in der Regel eher mit plötzlichen Veränderungen oder sich auftürmenden Problemen in persönlichen Bereichen im Leben einer Person zusammen, wie z. B. arbeitsbedingter Stress oder Verlust des Arbeitsplatzes.

Wie kann ich meine Kinder vor dem Zugriff auf Glücksspielseiten schützen?

Es ist wichtig, dass Sie sich stets von Glücksspielseiten abmelden, wenn Sie fertig sind, und dass Sie Ihre Kinder nicht in der Nähe von Geräten lassen, während eine Glücksspielseite aktiv ist. Klären Sie sie über die Gefahren des Glücksspiels für Minderjährige auf und begrenzen Sie die Zeit, die sie online verbringen, indem Sie regelmäßig die Inhalte überprüfen, auf die sie Zugriff haben. Zudem könnten Sie die Nutzung von Software in Betracht ziehen, um Ihre Kinder vor Inhalten zu schützen, die für Erwachsene bestimmt sind und für Minderjährige ungeeignet sein könnten.

Welche Unterstützung kann ich in Anspruch nehmen, wenn ich mir Sorgen um mein Spielerverhalten mache?

Es stehen mehrere Beratungsstellen zur Verfügung, die unter strenger Vertraulichkeit Unterstützung und Beratung für Personen mit schädlicher Spielsucht anbieten. In der Regel sind diese Dienste kostenlos, und je nach Gerichtsbarkeit gibt es mehrere Einrichtungen, nach denen man Ausschau halten kann. In Deutschland bieten beispielsweise Einrichtungen wie www.anonyme-spieler.org, www.aktive-suchthilfe.de und  Check-dein-spiel nützliche Ratschläge für verantwortungsvolles Spielen und Unterstützung für Spielsüchtige.

Wie kann ich jemanden unterstützen, den ich kenne und von dem ich glaube, dass er ein Glücksspielproblem hat?

Zunächst sollten Sie sich über Glücksspielprobleme und Maßnahmen für verantwortungsvolles Spielen informieren, um einen Überblick über die verfügbaren Unterstützungsmöglichkeiten zu haben. Darüber hinaus sollten Sie sich auf negative Reaktionen einstellen, die aufgrund der Sensibilität eines solchen Themas manchmal heftig ausfallen können. Um dies zu bewältigen, können Sie ein Unterstützungssystem aufbauen und betroffene Personen in einer sicheren Umgebung mit einer vertrauenswürdigen Person oder Institution konfrontieren. Des Weiteren ist es wichtig, solche Gespräche im Voraus zu planen und zum richtigen Zeitpunkt zu führen. Zusätzlich sollten Sie alle kleinen und großen Fortschritte, die Ihr Angehöriger auf dem Weg zur Genesung macht, würdigen. Es ist jedoch ebenso wichtig, dass Sie sich in dieser Zeit selbst schützen, sowohl emotional als auch in Ihrem Alltag, indem Sie alle notwendigen Maßnahmen für Ihr persönliches Wohl ergreifen, wie beispielsweise das Ändern persönlicher Passwörter und Zahlungsinformationen.

Kann man Glücksspiel als problematisch einstufen, wenn man täglich spielt?

Das ist nicht unbedingt der Fall. Die Häufigkeit des Glücksspiels ist nicht das, was krankhaftes Glücksspiel ausmacht, sondern vielmehr die negativen Auswirkungen, die es auf das Leben einer Person hat. Selbst gelegentliches Glücksspiel kann zu schwerwiegenden finanziellen, emotionalen und psychologischen Folgen führen, die es für die Betroffenen zu einem ernsten Problem machen.