YETI: BATTLE OF GREENHAT PEAK SLOT GRATIS SPIELEN

Yeti: Battle of Greenhat Peak ist ein 5-Walzen Online Slot von  Thunderkick. Gehen Sie bei diesem Slotspiel mit einem alpenländischen Wanderer in den Himalaya um die Karotten aus dem Vorgarten vom sagenumwobenen Yeti zu stibitzen. Dabei helfen ihnen eingefrorene Wilds und Freispiele. Sie dürfen aber nicht vergessen, dass grüne Hüte am Greenhat Peak verboten sind. Wenn das ganze für Sie jetzt so gar keinen Sinn ergibt können wir Ihnen nur empfehlen hier Yeti: Battle of Greenhat Peak kostenlos zu spielen. 

Sie spielen Yeti: Battle of Greenhat Peak zum SPASS, schauen Sie sich die Casinos unten an, um um Echtgeld zu spielen

Spielen Sie Yeti: Battle of Greenhat Peak um Echtgeld in den besten Casinos:

Ähnliche Spiele

Werfen Sie einen Blick auf die Übersicht zum Slot Yeti: Battle of Greenhat Peak, um alle Details zu diesem Spiel zu erfahren. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über die besten Online Slots mit Sofware von Thunderkick. Verpassen Sie nicht die besten Slots, die derzeit auf dem Markt sind und die Sie kostenlos oder mit echten Einsätzen spielen können.

Testbericht

Yeti: Battle of Greenhat Peak ist ein Spielautomat von Thunderkick, den man sehr schwer in eine bestimmte Schublade packen kann. Auf 5 Walzen mit 11 Gewinnlinien dreht sich alles um den Yeti, jenem berühmt berüchtigten Schneemonster, das im Himalaya sein Unwesen treibt, jener Kreatur, die man immer mit Reinhold Messner, dem Südtiroler Bergsteiger verwechselt und damit in Rage bringt. Wenn Sie aber herausfinden wollen was das mit wilden Karotten zu tun hat müssen Sie den Thunderkick Slot  Yeti: Battle of Greenhat Peak hier kostenlose spielen oder wenigstens unseren Testbericht durchlesen.

Über das Fabelwesen aus dem Himalaya werden sich unzählige Geschichten erzählt. Jeder hat eine andere Erklärung parat. Zoologen behaupten, dass es sich beim Yeti um einen tibetanischen Braunbären handelt. Die Sherpas, welche die Fußspuren des Wesens in 5000-7000 Metern Höhe über mehrere Kilometer hinweg angeblich gefolgt sind glauben das jedoch nicht. Im Jahr 2015 wurden von der Universität in Wyoming angeblich Knochenfunde, welche vom Yeti stammen sollen untersucht. Das Ergebnis war aber etwas ernüchternd, denn ein Teil davon stammt von einem Hund, der Rest in der Tat vom tibetanischen Braunbären. Natürlich hatte man von Seiten der „Gläubigen“ auch schnell wieder eine Erklärung parat. Beim Fundort handelt es sich schlicht und ergreifend um eine Fressstelle vom Yeti. Aber wollen wir ehrlich sein, eigentlich ist es doch ganz schön, wenn man nicht für alles eine logische Erklärung hat, denn in den meisten Köpfen ist der Yeti ein ganz drolliges Monster. Genauso ist das auch hier beim Yeti: Battle of Greenhat Peak Slot von Thunderkick.

Wir begeben uns auf die Suche nach dem Yeti

Trotz intensiver Suche im Internet und verschiedenen Wanderkarten waren wir nicht in der Lage den Greenhat Peak im Himalaya zu lokalisieren. Was wir aber wissen ist, dass es dort der Yeti offensichtlich sein Zuhause hat und es verboten ist grüne Wanderhüte zu tragen. Das wird spätestens dann klar, wenn man das Verbotsschild rechts neben dem Spielfeld steht, das etwas alleine gelassen in der schneeverwehten Landschaft am Wegesrand angebracht ist.

Die Szenerie ist auch ohne den Yeti schon atemberaubend. Die verschneiten Bergkuppeln des Hochgebirges erstrecken sich in den eisig klaren Himmel im höchsten Gebirge der Welt. Der Yeti schläft noch in seiner Hütte, die sich links neben dem Spielfeld befindet. Das Spielfeld befindet sich in einem hölzernen Rahmen und besitzt einen dunkelgrauen Hintergrund. Darauf befinden sich die fünf Walzen, auf denen es 11 Einsatzlinien gibt. Vor dem Spielfeld hat der gute Yeti seine Karotten angebaut, denn es ist ja schließlich Allgemeinwissen, dass Yetis Karotten lieben. 

Wir können nur hoffen, dass es an der dünnen Luft im tibetanischen Hochgebirge liegt und nicht an irgendwelchen bewusstseinsfördernden Substanzen welche bei den Thunderkick Designern im Spiel waren als diese den Rest von diesem Automaten entwarfen. Alles was jetzt folgt ist nämlich etwas, naja, sagen wir mal etwas „ungewöhnlich“. Das beginnt mit den Symbolen. Die Kartenwerte J, Q, k und A für die niedrigen Gewinne sind noch in Ordnung. Spätestens bei den Kirschen, der Zitrone und der halben Wassermelone muss man sich aber dann schon wundern ob der Himalaya aus versehen und ohne unser Wissen in eine andere Klimazone gerutscht ist. Der Yeti ist das höchste Symbol zusammen mit dem Wild. Das wird durch einen Wandersmann in Alpentracht mit Schnurrbart und Hasenzähnen verkörpert. Zur Krönung hat er dann auch noch genau jenen grünen Hut auf, der am Greenhats Peak verboten ist. Wäre das noch nicht schon genug um unseren guten Yeti in Rage zu bringen, versucht der Wandersmann auch noch die Karotten aus dem liebevoll gepflegten Garten vor der Hütte des Yetis zu stibitzen. Sowas kann ja nicht gut gehen! Die Karotten selbst sind die Bonussymbole. Und lösen Extrafunktionen und Freispiele aus. Auch wenn sich das alles sehr seltsam anhört, ist der Automat dennoch irgendwie gelungen und super witzig.

Yeti: Battle of Greenhat Peak spielen und gewinnen

Los geht die Schlacht am Greenhat Peak damit, dass wir unseren Einsatz festlegen müssen. Das Minimum je Spielrunde liegt bei 10 Cent. Wer volles Risiko gehen will, kann auch 100 Euro je Dreh setzen. Danach kann man auf den Startknopf klicken und die Buchstaben, Früchte, Yetis und alpenländischen Wanderer rotieren auf den Walzen. Es werden immer alle 11 Einsatzlinien gespielt. Die Linien zählen von links nach rechts. Für einen Gewinn benötigt man mindestens drei gleiche Symbole hintereinander auf einer Einsatzlinie. Der Wanderer als Wild kann alle anderen Symbole außer der Karotte ersetzten. Diese hat als Bonussymbole eine besondere Funktion.

Bonusfunktionen und Freispiele bei Yeti: Battle of Greenhat Peak

Die Karotte hat im Hauptspiel eine wichtige Bedeutung. Wer zwei davon auf dem Bildschirm hat löst das Wild-Attack Feature aus.

Wild Attack Funktion

Wenn diese Funktion im Basisspiel ausgelöst wird, sprießen unter dem Spielfeld Karotten wie Wild aus dem Boden. Je nachdem wie viele dies sind, gibt es einen Re-Spin mit 1-3 vereisten Wilds oder es wird sogar das Bonusspiel mit 10 Freispielen ausgelöst.

Yeti Freispiele

3, 4 oder 5 Karotten lösen 10, 15 oder 20 Freispiele aus. Bei den Freispielen aktiviert jede weitere Karotte einen Schritt auf dem Wild Attack Zähler. Nach 3 Bonussymbolen wird ein zusätzlicher vereister Joker für die Runde vergeben und 2 Freispiele zusätzlich gewährt. Die maximale Anzahl an Freispielen beträgt 31. Wenn während der Freispiele ein Joker auf den Walzen erscheint vereist er und bleibt an Ort und Stelle, bis er Teil einer Gewinnlinie wird, danach zersplittert er. Am Ende des Freispieles wird der Gewinn zum Guthaben addiert und es geht zurück zum Hauptspiel.

Thunderkick gibt die theoretische Auszahlungsquote von Yeti: Battle of Greenhat Peak mit 96,1% an. 

Fazit zu Yeti: Battle of Greenhat Peak

Auch nach einem längeren Test konnten wir keinen Zusammenhang zwischen dem Yeti, einem alpenländischen Wanderer und dem Verbot von grünen Hüten im Himalaya erkennen. Was wir jedoch unbestritten feststellen konnten ist, dass der Thunderkick Online Slot vielleicht gerade deshalb jede Menge Spaß macht. Auch wenn er nur 11 Einsatzlinien hat, bringen die Bonusfeatures jede Menge Action in den Vorgarten vom Yeti. Wenn sie hier bei uns Yeti: Battle of Greenhat Peak kostenlos spielen und hinter das Geheimnis der Storyline kommen, hinterlassen sie uns bitte eine Nachricht. Wie währen ihnen dafür sehr dankbar.