Wie spielt man Poker?

Lernen Sie Poker in einfachen Schritten: Um erfolgreich beim Poker zu sein, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man täuscht seine Gegner (Bluffen) oder man hält am Ende die stärkste Hand (auch als Showdown bekannt). Beim Poker geht es darum, aus fünf Karten die bestmögliche Kombination zu bilden. Dies kann von einer einzelnen hohen Karte bis hin zu einem Royal Flush reichen.

Poker ist ein Spiel, bei dem es neben den psychologischen Aspekten vor allem um die Bildung des stärksten Blatts geht. Das höchstwertige Blatt in den meisten Pokerspielen ist ein Royal Flush. Ein wichtiger Faktor beim Poker ist die Tischposition.

Die Position am Tisch beeinflusst die Aktionen und die Positionen links vom Button sind früher dran, während die Positionen rechts vom Button später dran sind. Nach dem Austeilen der Karten haben die Spieler die Wahl zwischen Fold, Call oder Raise. Nach dem Flop, Turn und River gibt es erneut die Möglichkeit zu Checken, Setzen, Callen, Folden oder Erhöhen. Am Ende kommt es zum Showdown, bei dem der Gewinner anhand der besten Kombination aus fünf Karten ermittelt wird. Sobald der Gewinner ermittelt wurde, ist es Zeit für eine neue Runde.

Poker ist ein beliebtes Kartenspiel, bei dem Spieler gegeneinander antreten und versuchen, die beste Pokerhand zu erhalten, um den Pot (den Gesamteinsatz) zu gewinnen.

  1. Schritt: Lernen Sie die Pokerhände 
    Bevor Sie anfangen zu spielen, sollten Sie die verschiedenen Pokerhände und ihre Rangfolge kennen. Die höchste Hand ist ein Royal Flush (eine Strasse von 10 bis Ass in der gleichen Farbe), gefolgt von einem Straight Flush (fünf Karten in der gleichen Farbe in numerischer Reihenfolge), einem Four of a Kind (vier Karten des gleichen Wertes), einem Full House (drei Karten des gleichen Wertes und zwei Karten eines anderen Wertes), einem Flush (fünf Karten in der gleichen Farbe), einem Straight (fünf Karten in numerischer Reihenfolge, unabhängig von der Farbe), einem Three of a Kind (drei Karten des gleichen Wertes), einem Two Pair (zwei Paare), einem One Pair (ein Paar) und zuletzt eine High Card (die höchste Karte).

  2. Schritt: Verstehen Sie die Regeln
    Jede Poker-Variante hat ihre eigenen Regeln, aber die grundlegenden Regeln sind in den meisten Spielen gleich. Am Anfang jeder Runde werden die Einsätze gemacht, und jeder Spieler erhält eine bestimmte Anzahl von Karten (in der Regel 5). Die Spieler können dann ihre Karten anschauen und entscheiden, ob sie im Spiel bleiben möchten, indem sie den gleichen Einsatz tätigen (in der Regel die "Small Blind" und "Big Blind"), erhöhen oder aussteigen. Nach jeder Runde werden Karten aufgedeckt, um die beste Hand zu bestimmen.

  3. Schritt: Lernen Sie die Strategie
    Poker ist ein Spiel des Denkens und der Strategie. Es gibt viele verschiedene Ansätze, um das Spiel zu spielen, aber grundsätzlich geht es darum, die Aktionen Ihrer Gegner zu lesen und entsprechend zu reagieren. Einige wichtige Faktoren, die in jeder Hand berücksichtigt werden sollten, sind die Stärke Ihrer eigenen Hand, die Menge des Geldes im Pot und die Aktionen Ihrer Gegner.

  4. Schritt: Spielen Sie
    Sobald Sie die Regeln und die grundlegende Strategie verstehen, können Sie anfangen, Poker zu spielen. Sie können entweder online oder in einem echten Casino in der Schweiz spielen.

Setzen, Call, Fold oder Raise?

Beim Poker gibt es vier grundlegende Aktionen, die ein Spieler während einer Hand ausführen kann: Setzen, Erhöhen (Raise), Mitgehen (Call) und Passen (Fold).

  • Setzen bedeutet, dass ein Spieler einen bestimmten Betrag in den Pot einzahlt, um damit an der Hand teilzunehmen.

  • Erhöhen bedeutet, dass ein Spieler den vorherigen Einsatz erhöht, um die anderen Spieler zu zwingen, entweder mitzuhalten oder auszusteigen.

  • Mitgehen bedeutet, dass ein Spieler den vorherigen Einsatz eines anderen Spielers bezahlt, um weiterhin in der Hand zu bleiben.

  • Passen bedeutet, dass ein Spieler die aktuelle Hand aufgibt und keinen weiteren Einsatz tätigt.

Flop, Turn und River

Beim Poker sind "Flop", "Turn" und "River" die Begriffe, die die Phasen des Spiels beschreiben, in denen jeweils eine oder mehrere Gemeinschaftskarten aufgedeckt werden.

  • Der Flop bezieht sich auf die ersten drei Gemeinschaftskarten, die aufgedeckt werden. Nachdem die erste Wettrunde vorbei ist, werden diese Karten aufgedeckt und die nächste Wettrunde beginnt.

  • Der Turn bezieht sich auf die vierte Gemeinschaftskarte, die aufgedeckt wird. Nachdem die Wettrunde nach dem Flop vorbei ist, wird diese Karte aufgedeckt und die nächste Wettrunde beginnt.

  • Der River bezieht sich auf die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte, die aufgedeckt wird. Nachdem die Wettrunde nach dem Turn vorbei ist, wird diese Karte aufgedeckt und die letzte Wettrunde beginnt. Danach kommt es zum Showdown.

In diesen Phasen können die Spieler ihre Aktionen wie Setzen, Erhöhen, Mitgehen oder Passen ausführen.

Worauf muss man beim Poker spielen besonders achten?

Beim Poker gibt es einige wichtige Faktoren, auf die man achten sollte, um erfolgreich zu sein:

  • Position: Die Position am Tisch (also der Zeitpunkt, an dem man an der Reihe ist) ist wichtig, da man später im Spiel mehr Informationen über die Aktionen der anderen Spieler hat.

  • Lesen der Gegner: Beobachten Sie die Aktionen und die nonverbalen Signale Ihrer Gegner, um Rückschlüsse auf ihre Hände und ihre Strategie zu ziehen.

  • Bankroll Management: Verwalten Sie Ihr Geld sorgfältig und setzen Sie nicht mehr als Sie sich leisten können zu verlieren.

  • Wissen über die Regeln und die Variationen: Es gibt viele verschiedene Arten von Poker, jede mit ihren eigenen Regeln und Strategien. Es ist wichtig, die Regeln und die Besonderheiten der gespielten Variante zu kennen.

  • Einschätzung der eigenen Hand: Beurteilen Sie die Stärke Ihrer eigenen Hand und entscheiden Sie, ob es sich lohnt, in die Hand zu investieren oder auszusteigen.

  • Flexibilität: Halten Sie sich offen für Veränderungen und seien Sie bereit, Ihre Strategie an die Aktionen und Hände Ihrer Gegner anzupassen.

Warum Kartenzählen beim Poker in Online-Casinos nicht funktioniert

Kartenzählen beim Poker ist eine Strategie, die darauf abzielt, sich einen Vorteil gegenüber anderen Spielern zu verschaffen, indem man die Anzahl der Karten einer bestimmten Art im Deck verfolgt. Diese Methode funktioniert jedoch nicht in Online-Casinos, da die Karten in jeder Hand zufällig aus einem gemischten Deck ausgewählt werden und es keine Möglichkeit gibt, die Anzahl der Karten einer bestimmten Art im Deck zu verfolgen. In Online Casinos ist besonders der Video-Poker beliebt.

Texas Hold'em ist die am weitesten verbreitete und beliebteste Variante des Pokerspiel. Es ist das Highlight des WSOP Main Events und die unangefochtene Nummer eins unter allen Pokerturnieren. Beim Spiel geht es darum, die bestmögliche Pokerhand aus fünf Karten zu bilden, indem man die eigenen beiden Holecards (Karten in der Hand) mit den drei Gemeinschaftskarten (Flop, Turn und River) kombiniert.

Reihenfolge der Poker Hände

Beim Poker gibt es verschiedene Hände, die man haben kann. Der Royal Flush ist die höchste davon und besteht aus den fünf aufeinanderfolgenden Karten bis zum Ass, beginnend mit der Zehn. Der Straight Flush ist eine Reihe von Karten in gleicher Farbe, wie z. B. 10-9-8-7-6. Ein Vierling, auch Four-of-a-Kind genannt, enthält vier Karten gleichen Rangs, ein Beispiel hierfür ist 5-5-5-5-K.

Ein Full House besteht aus einem Drilling und einem Paar, zum Beispiel 10-10-10-8-8 ist ein „Zehner voller Achter“-Full House. Ein Flush besteht aus fünf Karten derselben Farbe, aber nicht in numerischer Reihenfolge, ein A-K-5-4-2 Flush in Pik hat denselben Pokerwert wie ein A-K-5-4-2 in Kreuz. Ein Straight besteht aus fünf aufeinanderfolgenden Karten, der höchstmögliche ist A-K-Q-J-10. Ein Drilling, auch Three-of-a-Kind genannt, besteht aus drei Karten gleichen Rangs.

Zwei Paare besteht einfach aus zwei Paaren, wie z.B 8-8 und 7-7. Ein Paar besteht aus einem einzigen Paar, wie z.B J-J. Kein Paar ist die niedrigste Hand beim Texas Hold’em, wenn man zum Beispiel Ks-10s in der Starthand hat und auf dem Board ist 9h-3s-2d-7h-Jd. Hier wird die Hand als „King High“ anstelle von Kein Paar bezeichnet. Es besteht aber in der Texas Hold'em-Variante des Poker trotzdem eine Reihenfolge, da Ace High höher ist als King High usw.

Mit wie vielen Spielern kann man Poker spielen?

Poker ist ein Spiel, das von 2 bis 7 Spielern gespielt werden kann, wobei 6 bis 7 Spieler die ideale Anzahl darstellen, damit die Regeln optimal angewendet werden können. Es gibt jedoch auch Varianten, bei denen mehr als 7 Spieler teilnehmen können und bei einigen grossen Turnieren nehmen sogar bis zu 11 Spieler an einem Tisch Platz. 

Es gibt drei häufig gespielte Pokerformate: 

  • Full ring, bei dem der gesamte Tisch besetzt ist und es 9 Spieler und einen Dealer gibt, 

  • Short-handed, bei dem die maximale Spielerzahl bei 6 liegt und 

  • Heads-up, bei dem es sich um ein Spiel zwischen 2 Spielern handelt, welches vor allem online beliebt ist.  

Pokervarianten

Es gibt viele verschiedene Varianten des Spiels Poker. Welche man bevorzugt, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Einige Spieler bleiben bei einer Variante, während andere unterschiedliche Varianten ausprobieren. Es gibt drei Hauptkategorien von Poker: Draw Poker, Stud Poker und Shared Card Poker.

Draw Poker beinhaltet Varianten, bei denen die Karten verdeckt ausgeteilt werden und die Spieler Karten austauschen können, um ein besseres Blatt zu erhalten. Stud Poker beinhaltet Varianten, bei denen einige Karten offen ausgeteilt werden, damit die Spieler die Kombinationen der Mitspieler einschätzen können. Shared Card Poker beinhaltet Varianten, bei denen jedem Spieler verdeckte Karten ausgeteilt werden und weitere Gemeinschaftskarten offen auf dem Tisch liegen, die von allen genutzt werden können, um Hände zu vervollständigen.

Es gibt keine eindeutige Antwort darauf, welche Variante am einfachsten für Anfänger ist, da sobald man die grundlegenden Regeln versteht, alle Varianten gespielt werden können. Es kommt darauf an, welche Spielweise man bevorzugt.

Einzelnachweise zu dieser Seite

Wir nutzen folgende Seiten, um unsere Daten und Informationen zu verifizieren.

Petra Zeitz
Gaming Experte Chefredakteur Petra Zeitz verified symbol
Ich bin Petra Zeitz und teste für Sie Online Casinos in der Schweiz. Als Journalistin arbeite ich seit vielen Jahren im iGaming Bereich. Zuvor veröffentlichte ich Bücher und produzierte Content für Webseiten. Bei CasinoTopsOnline bin ich für den deutschsprachigen Inhalt des Casino-Ratgebers verantwortlich. Nachdem ich über Videospiele und Musik geschrieben habe, beschloss ich, die Welt der Online-Casinospiele weiter zu untersuchen. Da sich die Branche ständig verändert, gibt es, meiner Meinung nach, immer wieder etwas Neues zu entdecken. Online Casinos und Crypto-Casinos sind meine Spezialität und das Schreiben meine Leidenschaft. Im Online Casino weiß ich genau, worauf es ankommt. 2022 erschien mein Buch "Online-Casinos im deutschsprachigen Raum - Entwicklung und Legitimation" mit Informationen über den Glücksspielmarkt in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

geprüft von Andreas Sagel

Chefredakteur für Schweiz Ich bin Andreas Sagel und arbeite bei CasinoTopsOnline auf Malta. Durch meine Vorliebe zum Detail und der unabhängigen Bewertung von Casinos und Sportwettenanbietern stehe ich durchgehend im Austausch mit unserem Expertenteam. Mit all der Hilfe erarbeite ich transparente und informative Berichterstattung für Spieler in Deutschland, Österreich und Schweiz. Ich berichte überwiegend von neuen Casinos oder innovativen Zahlungsmethoden. Durch mein privates Interesse an NFTs und Kryptowährungen, versu... weiterlesen