Baccarat online spielen

Baccarat ist eines der beliebtesten Casino Spiele und auch in den berüchtigten James Bond Filmen zu sehen. Wenn Sie sich selbst einmal wie 007 fühlen wollen müssen Sie jedoch gar nicht in ein landbasiertes Casino gehen, um sich an neuen Baccarat Strategien zu versuchen. Als beste Option bietet sich Baccarat im Live Casino der Online Casinos für Spieler aus Österreich an. Hier gibt es oft auch noch einen Casino Bonus für neue Spieler abzustauben und außerdem Baccarat Tische in zahlreichen Variationen. Die besten Baccarat Online Casinos Österreichs finden Sie auf dieser Seite.

Beste Live Casinos mit Baccarat

Rank Bewertung Bonus Offer zum Casino!

PLUSPUNKTE

  • Live Casino
  • Bonus ohne Einzahlung
  • Live Chat

Zahlungsmethoden

Visa MasterCard Sofort Neosurf Bitcoin ecoPayz
2

9.1/10

Hit!
mehr info

PLUSPUNKTE

  • Sportwetten
  • Live Casino
  • awardwinning

Zahlungsmethoden

Visa MasterCard Skrill CashtoCode EPS Skrill Rapid Sofort Much Better

PLUSPUNKTE

  • Live Casino
  • gratis Freispiele
  • schnelle Auszahlungen

Zahlungsmethoden

Visa MasterCard Neteller Paysafecard Skrill Trustly ecoPayz Much Better

PLUSPUNKTE

  • Live Casino
  • Jackpot Slots
  • VIP Programm

Zahlungsmethoden

Paysafecard Trustly Klarna Visa MasterCard Maestro Rapid Transfer ecoPayz

PLUSPUNKTE

  • poker
  • Jackpot Slots
  • Live Casino

Zahlungsmethoden

Visa MasterCard Paysafecard Skrill Neteller ecoPayz Interac Klarna

PLUSPUNKTE

  • Cashback
  • VIP Programm
  • Live Casino

Zahlungsmethoden

ecoPayz Interac Maestro MasterCard Neteller Paysafecard Skrill Klarna

PLUSPUNKTE

  • nur auf Englisch
  • VIP Programm
  • schnelle Auszahlung

Zahlungsmethoden

Trustly Visa MasterCard Skrill Paysafecard Jeton
mehr info

PLUSPUNKTE

  • Live Casino
  • Jackpot Slots
  • schnelle Auszahlung

Zahlungsmethoden

Visa MasterCard Paysafecard Neteller Skrill Trustly Interac Klarna
mehr info

PLUSPUNKTE

  • Live Casino
  • VIP Programm
  • schnelle Auszahlung

Zahlungsmethoden

Apple Pay Maestro MasterCard Much Better Neteller Rapid Transfer Skrill Sofort

PLUSPUNKTE

  • 24/7 Kundendienst
  • Einfache Anmeldung
  • Unsere Empfehlung

Zahlungsmethoden

Visa MasterCard Skrill Neteller Paysafecard Trustly ecoPayz
LuckyDays
LuckyDreams
bCasino
Cozino Saloon Casino
888 Casino
22BET
DrückGlück
Casino Buck
Caxino
4StarsGames Casino
Mr Green
CasiGo
Casumo
LeoVegas
PartyCasino
Nitro Casino
SlotsMillion
Casino Dome
Casinoin
Captain Spins
Casilando
Boo Casino
Mason Slots
MrBit
Amok Casino
LVbet Casino
18Bet

Baccarat online spielen

Für viele Spieler ist Baccarat ein Mysterium, dennoch handelt es sich hier um ein sehr beliebtes Casinospiel. Die Baccarat Regeln lassen sich leicht erlernen, das Wichtigste hierbei sind die verschiedenen Kartenwerte, die dabei helfen, das Ziel des Spieles zu erreichen und damit zu gewinnen. Egal ob man „Chemin de fer“ oder „Punto Banco“ spielt, die Variante ist egal, denn bei allen Baccarat Spielen gibt es die gleichen Spielregeln. Hier finden Sie eine Einführung ins Baccarat Spielen und mit etwas Spielerfahrung, werden Sie in Kürze die Karten genauso gut wie ein gewisser James Bond beherrschen.

Baccarat online kostenlos spielen

Baccarat ist ein Spiel welches sich recht einfach erlernen lässt. Zwar scheint es auf den ersten Blick recht kompliziert zu sein, sobald man sich jedoch mit den Spielregeln und Strategie vertraut gemacht hat, wird es ein Kinderspiel sein. Damit man nicht direkt sein eigenes Geld aufs Spiel setzen muss, empfiehlt es sich das Spiel zunächst mit Spielgeld kostenlos online zu spielen. So kann man das Spiel erlernen und sein Können unter Beweis stellen, ohne dass man sein eigenes Geld riskiert. Die meisten unserer Casinos bieten hierfür eine kostenlose Demo Version an, so dass man das Spiel bedenkenlos spielen kann.

Regeln

Das Ziel von Baccarat ist es Punkte zu sammeln und mit diesen so nah wie möglich an die Summe 9 zu kommen. Die Karten haben bestimmte Werte und es ist von klarem Vorteil über diese Bescheid zu wissen. Folgend ein paar Beispiel für die unterschiedlichen Kartenwerte:

  • Ass hat den Wert 1
  • Karten mit dem Wert 2 bis 9 entsprechen dem gleichen Wert der auf der Karte abgebildet ist.
  • Die Karten 10 und alle Bildkarten haben den Wert 0.

Es ist überhaupt nicht möglich einen Wert höher als 9 zu erhalten, daher werden in diesem Fall 10 Punkte des gesamten Kartenwertes abgezogen. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Die perfekte Hand besteht beim Baccarat aus einem Gesamtwert von 9 und kann zum Beispiel durch eine 6 und eine 3 erzielt werden oder einer 8 und einem Ass. Werden diese Hände direkt erzielt, dann spricht man von „natural hands“.

Baccarat

Wie spielt man Baccarat 

Wenn das Spiel startet, erhalten der Spieler und die Bank (das Casino) jeweils zwei Karten, die alle verdeckt auf dem Spieltisch liegen. Man tätigt seinen Einsatz und die Karten werden aufgedeckt. Die Hand, die näher an einer Gesamtsumme von 9 liegt, gewinnt. Haben der Spieler und die Bank die gleiche Gesamtsumme auf ihrer Hand, dann wird der Einsatz zurückgezahlt und die Runde ist beendet. Wie bei jedem Kartenspiel kann man natürlich auch Karten ziehen, jedoch gibt es auch hierfür bestimmte Regeln. Eine ausführliche Spielanleitung folgt.

Das Ziel des Spiels

Natürlich ist das Ziel für jeden Casino Spieler zu gewinnen, doch das eigentliche Ziel und der Weg zm Sieg sind bei jedem Casinospiel anders. Bei Baccarat liegt es zunächst darin, mit seinen Spielkarten einen niedrigen Kartenwert zu erhalten und damit so nah wie möglich an den Kartenwert 9 zu kommen. Da man nicht nur mit einer oder zwei Karten spielt, haben alle Karten einen anderen Kartenwert als gewohnt, so ist es nicht möglich einen höheren Wert als 9 zu erhalten.

Kartenwerte & Punktesystem

Wie bereits erwähnt, haben die Karten andere Kartenwerte, als bei den meisten Kartenspielen. Hier folgt eine Übersicht über die verschiedenen Kartenwerte und des Punktesystem.

Kartenwerte:

  • alle Bildkarten (Bube, Dame und König) und die Zahlenkarte 10 haben den Wert 0
  • ein Ass hat den Kartenwert 1
  • alle Karten von 2-9 werden entsprechend der abgebildeten Zahl gewertet

Punktesystem:

Bei Baccarat werden die Werte der Karten zusammen addiert, ohne den Wert 9 zu übertreffen. Erhält man eine Gesamtsumme die den Wert 10 übersteigt, dann wird die Summe 10 vom Gesamtwert abgezogen:

  • Erhalten Sie eine Hand aus 2 und 6, dann ist der Gesamtwert 8, liegt nicht über 9 und wird daher behalten.
  • Erhalten Sie eine Hand aus 6 und einem König, dann ist der Gesamtwert 6 (6 + 0 = 6), liegt nicht über 9 und wird daher behalten.
  • Erhalten Sie jedoch eine Hand aus 7 und 8, dann liegt die Summe mit 15 über der maximalen Summe 9. In diesem Fall werden 10 Punkte abgezogen und man erhält eine Gesamtsumme von 5, die behalten wird.

Wie man Baccarat spielt

Baccarat wird mit insgesamt 6 Kartensets aus je 52 Karten gespielt, bei dem die Karten einen anderen Kartenwert als gewohnt haben, siehe oben. Das Ziel ist es mit zwei oder drei Karten einen Kartenwert von 9 zu erhalten oder so nah wie möglich an den Wert 9 zu gelangen. Die meist gespielte Baccarat Variante ist Chemin de fer, daher orientieren wir uns hier an diesem Spiel.

Grundregeln

Zu Beginn des Spieles werden die Karten vom Geber gemischt und der Spieler der rechts vom Geber sitzt, wird zum Bankier. Der Bankier gibt seinen gewünschten Einsatz an die Bank (Geber/Dealer) und alle anderen Spieler müssen sich an dem Einsatz des Bankiers orientieren. Bei einem normalen Spiel ist der Bankier der Geber selber. Übersteigt der Einsatz der anderen Spieler, den der Banksumme, dann kann der Bankier den Einsatz entweder erhöhen oder den überschüssigen Einsatz zurück zahlen. Der Spieler mit dem höchsten Einsatz wird zum Ponte ernannt. Der Geber verteilt dann die Karten, beginnend mit dem Ponte.

Der Ponte sieht zunächst seine Karten an und handelt entsprechend seiner Kartenwerte:

  • bei einem Gesamtwert von 0 bis 4, bleiben die Karten verdeckt auf dem Tisch und der Spieler bittet um eine weitere Karte
  • bei einem Gesamtwert von 5 hat der Spieler die freie Wahl eine weitere Karte zu ziehen oder stehen zu bleiben
  • bei einem Gesamtwert von 6 oder 7 werden die Karten verdeckt übereinander auf den Tisch gelegt und der Spieler zeigt an, dass er keine weitere Karte haben möchte
  • bei einem Gesamtwert von 8 oder 9 werden die Karten aufgedeckt auf den Tisch gelegt, der Spieler sagt entweder „Acht“ oder „Neun“. Der Bankier deckt dann seine Karten auf und es wird keine dritte Karte gezogen.

Für den Bankier, gelten dementsprechend andere Regeln beim Ziehen der weiteren Karten:

  • bei einem Wert von 0 oder 2 wird immer eine weitere Karte gezogen
  • bei einem Wert von 3 wird eine weitere Karte gezogen, außer der Ponte hat eine 8 oder 9
  • bei einem Wert von 4 wird eine weitere Karte gezogen, außer der Ponte erhält als Drittkarte eine 8, 9, 10, ein Ass oder eine Bildkarte
  • bei einem Wert von 5 dann wird eine dritte Karte gezogen, wenn der Ponte eine 5, 6, 7 erhält oder dieser stehen bleibt
  • bei einem Wert von 6 wird nur dann eine dritte Karte gezogen, wenn der Ponte eine 6 oder 7 erhält
  • bei einem Gesamtwert von 7 wird keine weitere Karte gezogen

Sobald alle Parteien bedient sind, werden die Kartenwerte gezählt. Je nachdem wer den höheren Gesamtwert besitzt, gewinnt. Bei einem Unentschieden, werden die Einsätze zurück erstattet. Gewinnt der Bankier dann muss dieser eine Taxe von 5% an die Bank zahlen, so gewinnt dieser in einem Verhältnis von 0,95 zu 1. Der Ponte und die anderen Spieler gewinnen in einem Verhältnis von 1 zu 1.

Traditionell wird ein Baccarat Spiel am Ende des „Schlittens“ oder „Zuges“ beendet, was so viel bedeutet, dass wenn alle Karten ausgegeben wurden. Wie bei allen anderen Casino Kartenspielen, kann ein Spieler nach jeder Runde den Tisch oder das Spiel verlassen.

Weitere Baccarat Regeln 

Banco

Möchten Spieler, alleine gegen die Bank spielen und dementsprechend einen Betrag in der gleichen Höhe der Banksumme spielen, dann kann ein Spieler „Banco“ oder „Banco solo“ sagen und sich somit dieses recht sichern.

Suivi

Sobald ein Spieler die Option Banco wählt und in diesem Zug verliert, dann kann er ein erneutes Banco wählen, dies heißt in diesem Fall „Suivi“ und muss so vom Spieler angekündigt werden.

Suite

Hat der Bankier im vorigen Spiel gewonnen und möchte die Bank nicht weiter halten, dann kann diese durch die „Suite“ abgeben werden. Diese Position wird dann freigegeben und kann von anderen Spielern übernommen werden. Möchte kein Spieler diese haben, wird die Bank versteigert oder der Spieler der als nächstes an der Reihe wäre erhält die Bank.

Prime

Möchten mehrere Spieler ein Banco spielen, dann hat der Spieler der rechts vom Bankier sitzt zunächst das Vorrecht. In diesem Fall spricht man vom Prime-Recht.

Baccarat online spielen

Alle Baccarat Versionen werden basierend auf den Grundregeln gespielt und unterscheiden sich nur darin ob es sich um eine Chemin der fer oder einen Punto Banco Version handelt. Der einzigste Unterschied besteht darin, dass man bei Punto Banco gegen die Bank, das Casino spielt und nicht gegen andere Spieler. Online findet man meistens diese Version und alle Einsätze werden gegen das Casino getätigt. Baccarat gehört bei fast allen Casinos zu den klassischen Casinospielen und wird daher im Standardsortiment angeboten. Besonders beliebt bei Casino Spielern sind die Live Versionen, diese werden bei allen online Casinos angeboten, die über ein Live Casino verfügen. Wem das Spiel gefällt, sollte es selber einmal ausprobieren und das Spiel online kostenlos testen. Bei einigen Online Casinos wird eine kostenlose Demoversion des Spiels angeboten.

Die Geschichte von Baccarat 

Baccarat gehört ohne Frage zu den bekanntesten Glücksspielen und dies nicht nur innerhalb der Casinos. Das spielt steckt weiterhin voller Geheimnisse, sollte aus diesem Grund jedoch nicht verpasst werden. Genauso mysteriös wie das Spiel selber ist auch seine Entstehungsgeschichte, denn die geschichtliche Entwicklung des Spieles lässt dich nicht genau datieren.

Es wird vermutet, dass das Spiel seinen Ursprung im Italien des 15. Jahrhunderts hatte, denn hier lässt sich der Name aus dem neapolitanischen Wort „baccara“ ableiten, dass so viel wie Null bedeutet. Dies wiederum erklärt die Spielregel, dass alle Bildkarten den Zahlenwert Null haben. Unter der Herrschaft von König Charles VIII, gelangte das Spiel dann im gleichen Jahrhundert nach Frankreich. Das Spiel wurde hier durch den Namen Chemin de fer bekannt und wurde vor allem vom Adeln und reicheren Bürgern gespielt. Der Name Chemin der fer bedeutet soviel wie Eisenbahn und lässt sich auf die Metallbox zurückführen, in der das Kartenspiel aufbewahrt wurde. Noch heute werden zwei unterschiedliche Formen des Spiels gespielt, Chemin der fer oder Punto Banco. Die französische Variante wird heute vor allem in amerikanischen Casinos gespielt und erfreut sich dort großer Beliebtheit.

Nachdem das Spiel sich großer Beliebtheit in Frankreich erfreute, breitete es sich in ganz europa aus und machte auch hier seinen Weg nach Großbritannien. Wie so oft, gelang es von dort Mitte des 20. Jahrhunderts, durch den Adel und durch Handelsreisende nach Amerika. Hier tauchte es rund 1950 zuerst im Dunes Casino in Nevada auf und musterte sich direkt zu einem beliebten Spiel, bei dem es vor allem um hohe Einsätze ging. Dadurch wurde das Spiel gerade bei Highrollern sehr beliebt. Der große Durchbruch kam wohl jedoch erst durch James Bond, der eine Runde Chemin de fer im Film Dr. No spielte.

Durch das hohe Interesse am Spiel, fand das Spiel dann seinen Weg ins Internet. Hier gehört es zu den klassischen Casinospielen, bei denen weiterhin hohe Einsätze gespielt werden. Heutzutage findet man online zahlreiche verschiedene Variationen, darunter ebenfalls Mini Baccarat, wobei man mit niedrigeren Einsätzen spielt und das Spiel dadurch erschwinglich für jeden gemacht wird, und Live Baccarat. Bei allen online Casinos die ein Live Casino anbieten, findet man neben Roulette und Blackjack meist einen Baccarat Tisch, bei dem man sich an einem echten Casino Tisch befindet und mit anderen online Spielern von einem echten Dealer bedient wird.

Rudolf Boehm
Rudolf Boehm
Casino Spezialist
63 Articles
Rudolf Boehm ist Journalist und hat in Köln Wirtschaftswissenschaften studiert. Seine Leidenschaft sind jedoch Online Casinos und so schreibt er hauptsächlich für CasinoTopsOnline und versorgt unsere Leser mit Testberichten und aktuellen Nachrichten rund um das Glücksspiel.
Über den Autor: