Zufallszahlengeneratoren und Slotmaschinen - wie funktioniert's?

Veröffentlicht am 23.March.2018 in Casino Tipps

Zufallszahlengeneratoren und Slotmaschinen

Slotmaschinen in der heutigen Zeit werden durch einen Computer gesteuert. Und das Ergebnis hängt stets vom Zufall ab. Denken Sie beispielsweise, dass es wahrscheinlicher wird, dass ein Jackpot ausgeschüttet wird, wenn er lange nicht gewonnen worden ist, liegen Sie nicht richtig. Denn Slotmaschinen kennen die vergangenen Ergebnisse ihrer Spins nicht und wissen auch nicht, wie künftige Ergebnisse ausgehen werden. Heißt konkret: die Chancen darauf, einen Jackpot zu knacken liegen gleich hoch, egal ob gerade eben erst ein Jackpot ausgeschüttet wurde oder ob dies bereits 20 Jahre zurückliegt. 

 

Wie funktioniert der Return to Player?

Woher kommen dann aber Zahlen wie der bekannte "Return to Player" oder RTP? Zur Erinnerung: hierbei handelt es sich um eine Prozentzahl, die definiert, wie viel ein Spielautomat an die Spieler auszahlt. Bei landbasierten Casinos beträgt dieser RTP häufig 60% - bei der staatlichen Lotterie ist er normalerweise sogar noch geringer. Das heißt für jede 100€ die Sie in den Spielautomaten eines landbasierten Casinos stecken, erhalten Sie (rein statistisch gesehen) 60€ zurück, wenn Sie lange genug spielen. 40€ verbleiben dabei beim Casino. Bei Online Casinos sieht diese Auszahlungsrate glücklicherweise deutlich besser aus und liegt normalerweise zwischen 92% und 96%. Wenn die Slotmaschine selbst aber nicht weiß, wie die Ergebnisse sein werden, wie kann dann eine Prozentzahl definiert werden?

Nehmen wir als Beispiel einen simplen Münzwurf. Die Chancen liegen ziemlich genau bei fünfzig-fünfzig. Setzen Sie also einen Euro auf Kopf und es erscheint die Zahl, verlieren Sie Ihr Geld. Setzen Sie hingegen einen Euro auf Zahl und es erscheint auch die Zahl, erhalten Sie zwei Euro. Der RTP betrüge hier also 100%. Casinos definieren den RTP, in dem Sie an dieser Auszahlung schrauben. Auf die Casino-Welt übertragen würden Sie also einen Euro auf Zahl wetten und wenn Zahl erscheint statt 2,00€ nur 1,97€ erhalten. Die drei Cent würden beim Casino verbleiben und insofern für dessen Gewinne sorgen.

 

Einfache Wahrscheinlichkeitsrechnung

Die computergesteuerten Slotmaschinen der heutigen Zeit legen das Ergebnis für jede Walze bereits zu dem Zeitpunkt fest, an dem Sie den Start-Button klicken und somit die Walzen zum drehen bringen. Alles was Sie also während des Spiels auf dem Bildschirm sehen, ist prinzipiell nur zu Unterhaltungszwecken und hat keinen Einfluss auf den Ausgang des Spiels. Genau aus diesem Grund bieten einige Spielautomaten auch die Schnellspielfunktion an, bei der die Walzen nicht nacheinander stoppen, sondern mit dem Klick auf den Startknopf auch schon das Ergebnis feststeht.

Der Rest, ist "einfache" Wahrscheinlichkeitsrechnung. Jeder Zufallszahlengenerator kreiert zufällig eine Zahl für eine Walze. Und jede Zahl steht für ein bestimmtes Symbol auf den Walzen. Wer jetzt jedoch denkt, dass pro Walze lediglich fünf oder sechs Symbole existieren, liegt falsch. Denn was viele Spieler nicht denken würden: pro Walze gibt es nicht nur eine Hand voll Symbole, sondern in vielen Fällen rund um die fünfzig. Bei fünf Walzen entstehen somit in etwa 260 Millionen mögliche Kombinationen. Und damit wird es klarer, warum es so schwierig ist, den Jackpot abzuräumen. 

Trotzdem lässt sich sagen, dass ein RTP in Höhe von 92%-96% gut genug ist, um tolle Gewinne zu erzielen und wenn Fortunas Atem Sie trifft besteht selbstveständlich auch die Chance auf enorme Jackpotgewinne. Werfen Sie hier einen Blick auf die besten und unterhaltsamsten Slotmaschinen.