Glücksspiel Brexit-Deal zwischen UK und Gibraltar

Veröffentlicht von CasinoTopsOnline an 18.February.2019 in Industrie News, 888 Casino

Der Brexit hängt wie ein Damokles Schwert über Europa. Es vergeht kein Tag an dem er nicht in den Medien breitgetreten wird. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Panikmache, denn die Erden wird sich auch weiterdrehen, ob Großbritannien in der EU verbleibt oder nicht. Für Politiker ist es natürlich ein gefundenes Fressen ihre Nase auf allen Kanälen zu zeigen. Die großen Industriebetriebe halten sich hier noch zurück und schließen ihre Handelsabkommen außerhalb des öffentlichen Lichts. Denn es ist auch klar, dass innereuropäischer Handel nach wie vor betrieben wird. Viele der EU Länder fürchten jedoch, das Großbritannien mit den Industrienationen Europas bessere Deals aushandelt als EU-intern bestehen. 

Brexit-Glücksspiel

 
30 GRATIS SPINS / 1500€ Paketbonus

 

Gibraltar und Großbritannien vereinbaren Brexit Deal

Ohne große Schlagzeilen haben sich jetzt Gibraltar und Großbritannien über die Zusammenarbeit beim Glücksspiel nach dem Brexit geeinigt. geeinigt. Während in Deutschland jede positive Entwicklung für Online Glücksspiel entweder in den Sternen steht oder aber im Keim erstickt wird, zeigen andere Länder wie man vernünftige Regulierungen finden. Der Brexit Deal zwischen Gibraltar und Großbritannien ist nur einer von vielen Abkommen, den das Königreich mit dem großen Felsen im Laufe der letzten Monate und Wochen abgeschlossen hat. 


Gambling Einkommen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Gibraltar

Gibraltar ist seit 1703 britisches Überseegebiet. Anders als alle anderen Überseegebiete ist der Felsen an der Meerenge zu Afrika jedoch ein Teil der EU. Damit ist Gibraltar natürlich auch ein strategisch wichtiger Punkt. Die Einkommen aus dem Online Glücksspiel sind für Gibraltar an der Südspitze der iberischen Halbinsel von extremer wirtschaftlicher Bedeutung. Mit der dortigen Lizenz und der Zugehörigkeit zur EU war es vielen britischen Sportwetten- und Online Casino Betreibern möglich ihren Service legal in der EU anzubieten. Mit dem Austritt von England aus der Union könnte das zu Problemen führen. Falls die Steuereinnahmen aus dem Glücksspiel in Folge des Austritts signifikant zurückgehen sollten, wäre Gibraltar aller Hochrechnungen nach nicht in der Lage sich wirtschaftlich selbständig halten zu können.
Das währe natürlich Wasser auf den Mühlrädern der Ansprüche Spaniens. Auch wenn Spanien im Zuge des Friedens von Utrecht 1713 Gibraltar an das Vereinigte Königreich abgetreten hat, meldete das Land seitdem mehrmals wieder seinen Anspruch auf Gibraltar an. 


Glücksspiel Anbieter mit Gibraltar Lizenz begrüßen Vereinbarung 

Die Lizenz aus Gibraltar ermöglicht EU Bürgern (über den kleinen virtuellen Umweg) auf die großen britischen Anbieter zurückzugreifen, die keine maltesische Lizenz besitzen. Einige der Top-Anbieter sind hier zum Beispiel bet365, William Hill, BetVictor oder auch das 888 Casino. Einige der Betreiber haben sogar schon einen Abzug von dem Felsen erwogen um sich auf der sonnigen Mittelmeerinsel Malta anzusiedeln. Das sollte nun nach der erst vor einigen Tagen getroffenen Vereinbarung hinfällig sein. Bei der achten Verhandlungsrunde zwischen dem Königreich und Gibraltar, bei denen es natürlich um viele verschiedene Aspekte und nicht nur um Glücksspiel geht konnten beide Seiten in vielen Punkten erfolgreiche und unterschriftsreife Abkommen vorlegen. Robin Walker, der zuständige Minister für das „Department for Exiting the European Union (DExEU)" erklärte nach Abschluss der achten Verhandlungsrunde, dass es ein weiterer Beweis für die starke Bindung zwischen Gibraltar und Großbritannien, auch außerhalb der EU sei. "Dieses positive und konstruktive Treffen zeichnete sich durch weitere Fortschritte aus, darunter die Bestätigung, dass das Gibraltar-Protokoll und die begleitenden MOUs die Interessen von Gibraltar schützen. Dies sollte die Grundlage für die weitere Entwicklung von dem EU-Austritt sein, die für Gibraltar funktioniert."

Die betroffenen Online Glücksspiel Anbieter sowie Spieler aus Deutschland, ja ganz Europa können sich über diesen Deal freuen. Das zeigt wieder einmal, dass Politiker sich auch schnell bewegen können, wenn Sie es müssen und vor allem wenn Sie tatsächlich nach sinnvollen Lösungen suchen und nicht nur von einer Talk-Show zur nächsten springen um ihren mentalen Dünnpfiff pausenlos in den Medien zu verbreiten.