Warum haben Online Casinos eine bessere Auszahlungsquote als Spielotheken?

Veröffentlicht am 6.July.2018 in Casino Tipps

slot machinen

Online Slotmaschinen schütten deutlich mehr Gewinne aus als die sogenannten Einarmigen Banditen in der Spielothek. Ist dies wirklich so und wenn ja warum?

Viele Online Casinos betonen ausdrücklich ihre hohen Auszahlungsquoten.
Die Auszahlungsquoten der meisten Online Slots liegen zwischen 91 und 98%, wobei die Quoten von Slot zu Slot spürbar variieren können. 

Die durchschnittliche Auszahlungsquote

Die Auszahlungsquote zeigt an, wieviel der Spieler von seinem eingesetzten Betrag durchschnittlich wieder als Gewinn ausgezahlt erhält. Eine Quote von beispielsweise 97 % bedeutet, dass bei einem Einsatz von 100 € Einsatz in diesem Spielautomaten durchschnittlich wieder 97 € als Gewinn an den Spieler ausgezahlt werden. Die Differenz verbleibt also im Casino. Bei Karten- und anderen Tischspielen verwendet man diesbezüglich den Begriff Hausvorteil.

Dies sind insgesamt bedeutend höhere Auszahlungsquoten als in vergleichbaren Spielhallen, wo diese Quoten nur rund 60 – 65 % betragen. Die traditionellen Casinos und Spielotheken haben durch Steuern, Mieten und Personalaufwand in der Tat deutlich höhere Ausgaben als ihre virtuellen Konkurrenten, die meist außerhalb von Deutschland ansässig sind.

Mit ihren durchschnittlichen Auszahlungsquoten von weit über 90 % schlagen die Online-Casinos die traditionellen Spielotheken bei den Gewinnchancen also deutlich.

In Spielhallen gibt es in Deutschland seit 2006 keine gesetzliche Mindestquote mehr. (Zuvor hatte diese bei mindestens 60% gelegen). Stattdessen wurde vom Gesetzgeber der durchschnittliche Verlust pro Stunde auf 33 € festgelegt. Der Höchstverlust pro Stunde darf dabei die Grenze von 80 € niemals überschreiten. Gleichzeitig ist aber auch der Höchstgewinn pro Stunde mit 500 € gedeckelt. Zusätzlich wurde festgelegt, dass ein Spieler pro Sekunde nicht mehr als 0,20 € einsetzen kann. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird in Spielhallen regelmäßig vom TÜV überprüft.

Der Zufallsgenerator

Natürlich sind heute alle Spielautomaten computergesteuert. Den mechanischen Einarmigen Banditen gibt es fast nur noch im Museum. Er wurde von modernen Spielautomaten ersetzt. Jeder Spielautomat, egal ob im online Casino oder in der Spielhalle, enthält einen Zufallsgenerator. Dabei handelt es sich um einen Algorithmus oder eine Computersoftware, die nach dem Zufallsprinzip eine Zahl ermittelt. Alle zur Auswahl stehenden Zahlen sind mit jeweils einem Symbol der Walze verbunden. Wird eine Zahl ausgewählt hält die Walze mit dem zugehörigen Symbol an. Weder online Casino Anbieter noch die Spielothek kann auf diesen Zufallsgenerator irgendeinen Einfluss nehmen.

Während in Deutschland der TÜV die Auszahlungsquoten der Spielhallen überprüft, nutzen alle seriösen Online Casinos hierfür internationale Prüfstellen wie die GLI oder deren Tochterfirma TST. Diese Prüfstelle ist weltweit tätig.

Slots mit hoher Auszahlungsquote

Die Auszahlungsquote variiert von Slot zu Slot. Mit ein wenig Recherche findet man die durchschnittlichen Auszahlungsquoten der jeweiligen Spieleautomaten leicht. Meisten sind diese in der Gewinntabelle der einzelnen Spiele zu erwähnt. Zu den Slots mit der höchsten durchschnittlichen Auszahlungsquote gehören Bloodsuckers, Book of Dead, Arabian Rose, Scrolls of Ra, Grim Muerto oder Jack Hammer 2. Aber selbstverständlich verspricht eine durchschnittliche hohe Auszahlungsquote keine garantierte Gewinnausschüttung, man kann genauso gut mit einer anderen Slotmaschine das große Los ziehen und einen Megagewinn einstecken.

Es ist kein Geheimnis, dass der Hausvorteil beim Karten- und Tischspielen beim Roulette am geringsten ist. Auch beim Blackjack ist der Hausvorteil eher niedrig.